DB Logo

Kiel Hauptbahnhof

Für die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt ist der Kieler Hauptbahnhof der wichtigste Bahnhof.

Für die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt ist der Kieler Hauptbahnhof der wichtigste Bahnhof. An seinem heutigen Standort wurde er am 1. Juni 1899 eingeweiht. Täglich nutzen heute über 30.000 Reisende und Besucher den etwa 10.000 Quadratmeter großen Kieler Hauptbahnhof.

Der Kieler Hauptbahnhof ist Ausgangspunkt für viele Bahnstrecken im Norden und befindet sich direkt an der Kieler Förde. Auf acht Gleisen fahren täglich rund 250 Züge des Fern- und Nahverkehrs ab und kommen auch an.

Kiel hatte vor seinem jetzigen Standort des Bahnhofes bereits drei weitere. Der erste Kieler Bahnhof war ein sogenannter „Interimsbahnhof“ in Höhe der Marthastraße, also jenseits der Gablenzbrücke, da der geplante Bahnhof noch nicht fertig war. Dieser wurde für den Eisenbahnverkehr von 1844 bis 1846 genutzt. 1846 war dann der Bahnhof „an der Klinke“ in Höhe des heutigen Stresemannplatzes am Ziegelteich fertig. Er wurde jedoch nach kurzer Zeit zu klein für den wachsenden Eisenbahnverkehr, so wurde ein neuer Bahnhof am heutigen Standort geplant. Die Planungen dafür begannen 1889 und der Baubeginn war 1895. Nach der Einweihung im Jahre 1899 wurde in den weiteren Jahren weiter ausgebaut. Im Jahr 1911 war die endgültige Fertigstellung.

Während des zweiten Weltkrieges wurde der Hauptbahnhof stark beschädigt. Von 1950 bis 1955 wurde der Hauptbahnhof wieder aufgebaut.

Für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 1972 wurden im Bahnhof die Bahnsteige verlängert und es wurde eine Stahl-Fußgängerbrücke zum ZOB erreichtet. In diesem Zusammenhang erhielt auch das Bahnhofsumfeld ein neues Erscheinungsbild.

Mit Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Hamburg im Jahr 1995 konnten nun auch ICE-Züge den Kieler Hauptbahnhof anfahren.

Zwischen 1999 und 2004 wurde der Bahnhof umfassend modernisiert. Mit der Neugestaltung des Empfangsgebäudes entstand so eine attraktive und moderne Verkehrsstation. In den weiteren zwei Jahren entstand auch eine komplett neue moderne Bahnhofshalle.

Der Hauptbahnhof bietet in 21 Geschäften an 365 Tagen im Jahr den Reisenden und Besuchern ein vielfältiges Angebot an Gastronomie, Geschenken, jegliche Art von Reisebedarf sowie Dienstleistungen. Zudem ist er Arbeitsort für rund 180 Beschäftigte.

Zahlen, Daten, Fakten Bahnhof gesamt:


  • Einweihung 1.Juni 1899
  • Architekten: Baurat  Ernst Schwartz
  • ​1950 - 1955 Instandsetzung nach Kriegsende
  • 1999 und 2004 Modernisierung des Empfangsgebäudes
  • ​2006 Fertigstellung der Halle
  • Maße Empfangsgebäude:
    55 Meter Hallenbreite
    121 Meter Hallenlänge
    17 Meter Höhe der Empfangshalle
  • Einrichtungen im Bahnhof
    DB Information
    Reisezentrum
    Reisebüro
    21 Geschäfte
    216 Schließfächer
    Bahnhofsmission
    Bundespolizei


über 30.000 Reisende und Besucher täglich
rund 250 Züge des Fern- und Nahverkehrs kommen täglich an und fahren wieder ab

Stand: 2018