DB Logo

Der einfache Weg zum Fahrschein

Fahrkartenautomat

Egal, ob man eine große Reise machen möchte oder nur ein Verbundticket benötigt, die DB bietet vielfältige und einfache Möglichkeiten, eine Bahnfahrt zu planen und Fahrscheine zu kaufen. 

Ein dichtes Netz von 180 Verkaufsstellen mit persönlicher Beratung und 419 DB Automaten stehen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bereit.

Noch bequemer ist der Kauf von Tickets online: Unter www.bahn.de Reise und Platzreservierung buchen, mit Kreditkarte, per Lastschrift oder PayPal bezahlen und Fahrschein ausdrucken. Natürlich kann ein Fahrschein auch papierlos als Handy-Ticket (DB Navigator) gekauft werden und im Zug auf dem Smartphone oder Tablet mitgeführt werden.

> Informationen zum Handy-Ticket/DB Navigator

Handyticket bei der Deutschen Bahn

Für die telefonische Reiseberatung ist der DB Reise Service unter 0180 6 996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) zu erreichen.

Für Inhaber von Zeitkarten steht das Abo-Center zur Verfügung.

> Abo-Center (Kontakt Berlin für Mitteldeutschland)

Für ganz Eilige besteht die Möglichkeit, sich einen Fahrschein in den Zügen von DB Fernverkehr zum Bordpreis zu kaufen. Für Fahrkarten im ICE/EC beträgt der Aufpreis 19 Euro.

Hier geht es zum Verkaufsstellenfinder.

Bundesland

DB Reisezentren

DB Agenturen

DB Automaten

Sachsen

13 + 1*

73

215

Sachsen-Anhalt

  8

42

132

Thüringen

11 + 1*

31

  73

* Bahnhöfe Markkleeberg-Gaschwitz und Leinefelde mit Video-Reisezentren

In den behindertengerechten Kabinen können sich Fahrgäste über Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher von einem Servicemitarbeiter persönlich beraten und informieren lassen und Tickets kaufen. Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Kunde stellt auf Knopfdruck den Kontakt zu einem Reiseberater in der Video-Zentrale Braunschweig her. Dieser schaltet sich auf den Bildschirm des Video-Reisezentrums. Berater und Kunde sind über Webkamera und Sprachverbindung miteinander verbunden, sodass ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht möglich wird. Der Kunde kann außerdem die Auswahl des Reiseberaters auf einem Monitor neben dem Bildschirm verfolgen. Fahrkarten, Reservierungen und Reiseauskünfte werden sofort ausgedruckt. Abschließend zahlt der Kunde mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte. Ist das Video-Reisezentrum geschlossen, zeigt der Monitor die Öffnungszeiten an. Darüber hinaus stehen Fahrkartenautomaten ohne persönliche Betreuung weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung.

Ein Medienpaket zum Video-Verkauf der Deutschen Bahn mit Themendienst, Standortgrafik, Grafik mit Zahlen, Daten, Fakten, Erklärfilm sowie Fotos finden Sie hier: deutschebahn.com/vrz

Stand: 1. März 2019