DB Logo
zurück zur Übersicht

Leipzig

Für eine starke Schiene: Leipziger DB Lounge und DB Reisezentrum im neuen Design und mit neuem Konzept

Mehr Service und Komfort für die Kunden • Leipzig als Pilotstandort für neues Reisezentrumskonzept • Investition von über zwei Millionen Euro

Im Leipziger Hauptbahnhof gibt es seit heute gleich zwei neue Serviceeinrichtungen für Bahnreisende: die neue DB Lounge und das neue DB Reisezentrum. Nach einer sechsmonatigen Bauzeit und einer Investition von insgesamt über zwei Millionen Euro präsentieren sich beide Standorte im neuen Design und mit neuem Servicekonzept.

Beim DB Reisezentrum wurde erstmals ein neues Raum- und Servicekonzept umgesetzt, das den personen- und selbstbedienten Verkauf stärker miteinander vernetzt. Leipzig ist deutschlandweit der erste Standort für dieses Konzept, mit dem die DB auf das veränderte Kundenverhalten reagiert. Dazu stehen auf rund 230 Quadratmetern vier klassische Schalter sowie drei Servicemodule mit Verkaufseinheit, zwei Kundenterminals und zwei Automaten zur Verfügung. Im vorgelagerten Servicebereich können Kunden ihre Anliegen an modernen Stehmodulen entweder selbst erledigen oder werden auf Wunsch von den Mitarbeitern im Reisezentrum unterstützt. Der Beratungsbereich im hinteren Teil des Reisezentrums bietet die Möglichkeit, beratungsintensive Verkaufsgespräche zu führen. Die neue Konzeption für die Reisezentren wurde gemeinsam mit Kundenbeirat, Reiseberatern, Führungskräften und dem Betriebsrat entwickelt. Elemente davon wurden bereits am alten Standort in Leipzig getestet – mit positiver Resonanz von Kunden und Mitarbeitern.

Die DB Lounge befindet sich ab sofort am östlichen Querbahnsteig des Leipziger Bahnhofs. Der neue Rückzugsbereich für Fahrgäste mit einer 1. Klasse Fernverkehrsfahrkarte (Flexpreis- und Sparpreis-Fahrkarten) und Statuskunden von bahn.bonus-comfort ist aufgeteilt in einen Arbeits-, Ruhe- und Kommunikationsbereich. Der regionale Bezug zur Stadt Leipzig wird mit Bildmotiven im Eingangsbereich der Lounge hergestellt. Großformatige Leinwandmotive informieren über die Naturparke und das Biosphärenreservat Thüringer Wald, die zu den 22 deutschen Fahrtziel-Natur Gebieten gehören. Leipzig ist nach der Pilotlounge in Nürnberg der zweite Standort, an dem das neue Lounge-Konzept umgesetzt wurde.

Sechs Fakten zum DB Reisezentrum:

  1. Neues Raumkonzept mit separaten Bereichen für Services, Selbstbedienung und beratungsintensive Verkaufsgespräche.
  2. Möblierung in neuem Design.
  3. Über eine taktile Wegeleitung steht Reisenden mit Mobilitätseinschränkungen ein mit Hörschleifen ausgestatteter und in der Höhe verstellbarer Schalter zur Verfügung.
  4. Die Gestaltung des Servicebereiches lässt sich durch die flexible Positionierung der Module kurzfristig ändern und neu verproben.
  5. Mit täglich zwischen 600 und 1.100 Kundinnen und Kunden zählt das Reisezentrum Leipzig zu den Top-30-Reisezentren in Deutschland.  22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind dort im Einsatz.
  6. Die Bauzeit für das neue Reisezentrum lag bei acht Wochen. Es wurden rund 750.000 Euro investiert.

Sechs Fakten zur DB Lounge:

  1. Die drei Zonen der DB Lounge: Arbeiten, Kommunikation und Relaxen 

    - An einem Arbeitstresen stehen acht Arbeitsplätze bereit.
      Für diskrete Telefongespräche wurden zwei Telefonnischen eingerichtet.

    - Im Kommunikationsbereich im Bistrostil lässt sich zwanglos bei einer Tasse   
      Kaffee die Zeit verbringen. Auch hier stehen zahlreiche Steckdosen zur   
      Verfügung.
    - Im Ruhebereich kann man sich für ein paar Minuten aus dem Alltag
      ausklinken. Die bequemen Ohrensessel laden zum Abschalten ein.

  2. Gastronomischer Service: Es gibt ein kostenloses Angebot an Heiß- und Softgetränken.
  3. Leistungsfähiges WLAN in allen Bereichen.
  4. 2018 wurden 140.000 Gäste in Leipzig empfangen, bundesweit über 5 Millionen Reisende.
  5. Insgesamt 1,3 Millionen Euro hat die DB beim sechsmonatigen Bau in die neue DB Lounge investiert.
  6. Bis 2023 werden alle 15 DB Lounges nach dem neuen Konzept umgestaltet.

Hinweis an die Redaktionen: Aktuelles Fotomaterial zu den neuen DB-Serviceeinrichtungen steht ab 14 Uhr unter mediaportal.deutschebahn.com zur Verfügung.