DB Logo
zurück zur Übersicht

Stuttgart

Mehr Komfort für Fahrgäste: Deutsche Bahn modernisiert mit über 350.000 Euro Bahnhof Marbach (Neckar)

Sofortprogramm für Bahnhöfe • Neue Fenster • Sanierung des Sandsteins

Mehr Komfort für Fahrgäste in Marbach: Der Bahnhof Marbach (Neckar) durchläuft eine Frischekur. Insgesamt investieren Bahn und Bund aus Mitteln des Sofortprogramms für Bahnhöfe über 350.000 Euro in die Modernisierung.

Das Bahnhofsgebäude steht im Mittelpunkt der Modernisierung. Dort hat die Bahn Fenster und Türen getauscht. Auch die Fassade strahlt künftig in neuem Glanz: Die Bahn erneuert den Sandstein im Sockelbereich und streicht die Wände. Auch der Dachüberstand am Bahnhof erhält einen neuen Anstrich. Fahrgäste profitieren dank des Konjunkturprogramms künftig von mehr Qualität und Komfort in der Schillerstadt.

Bürgermeister Jan Trost: „Ich freue mich, dass das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude wieder in neuem Glanz erscheinen wird und die Attraktivität des Bahnhofes erhöht. Auch im Hinblick auf die Gartenschau 2033 ist es wichtig, dass alle Beteiligten neuralgische Punkte in unserer Stadt wie Bahnhof oder Fußgängerzone nach und nach verschönern.“

Thorsten Krenz: „Gerne hätte ich die Neuerungen am Bahnhof Marbach im Detail direkt vor Ort vorgestellt. Corona-bedingt kann dies leider so nicht stattfinden. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass wir mit dem Sofortprogramm des Bundes zum Jahresende nochmal richtig durchstarten und in Marbach den Bahnhof für Reisende und Besucher verschönern. Eine höhere Aufenthaltsqualität ist ein wichtiger Baustein, dass künftig noch mehr Fahrgäste in die klimafreundliche Bahn umsteigen.“


Sofortprogramm für Bahnhöfe

Bundesweit stehen in diesem Jahr mit dem Konjunkturprogramm 120 Millionen Euro für 1.000 Bahnhöfe in Deutschland bereit. Damit setzt die DB einerseits ihre Offensive für komfortablere und schönere Stationen fort. Andererseits gewinnen kleine und mittlere regionale Handwerksbetriebe neue Aufträge in ganz Deutschland.