So kommst du sicher an

Stage

Handy im Gleis

Stage

So kommst du sicher an

Mit Kurzfilmen zum richtigen Verhalten an Bahnhöfen und an Gleisanlagen möchte die Deutsche Bahn Jugendliche von leichtsinnigem Verhalten abhalten.

„Wir wollen, dass du sicher ankommst!“ ist der Titel der Video-Kampagne, mit der sich die Deutsche Bahn mit Unterstützung der Bundespolizei an Jugendliche wendet. Die Devise aller Filme: Nicht mit erhobenem Zeigefinger zu belehren, sondern den Botschaften mit den jugendlichen Darsteller:innen ein persönliches Gesicht zu geben und die Jugendlichen emotional anzusprechen.

Die Filme orientieren sich an realen Situationen und thematisieren die häufigsten Fälle falschen Verhaltens: Das Missachten von Vorschriften und Durchsagen, das unerlaubte Überschreiten der Gleise, das unachtsame Verhalten auf dem Bahnsteig und das unerlaubte Betreten von Bahnanlagen bis hin zum Klettern auf Güterwagen, ohne die Gefahren durch den Strom in den Oberleitungen zu beachten.

Bei dem neuesten Film der Reihe dreht es sich um das leichtsinnige Betreten der Gleise. Um seine Freunde auf dem schnellsten Weg zu treffen, nimmt ein Junge leichtfüßig jede sich bietende Abkürzung und entscheidet sich statt der nahe gelegenen Unterführung dann auch für den schnellen Weg über die Gleise – mit fatalen Folgen.

In einem anderen Video flirtet ein junges Mädchen, das über Kopfhörer Musik hört, auf einem Bahnsteig mit einem Jungen. Sie steht zu dicht an der Bahnsteigkante, hört die Durchsage nicht und nimmt den einfahrenden Zug nicht wahr. In einem dritten Spot ist eine Gruppe Jugendlicher auf dem Weg zum Bahnsteig. Unachtsamkeit und Leichtsinn führen zum Unglück, weil sie ihr Gepäck zu dicht an der Bahnsteigkante abgestellt haben. Eine telefonierende junge Frau schiebt in einem weiteren Film einen Kinderwagen über die Sicherheitslinie. Sie lässt ihn kurz los, der Sog eines durchfahrenden Güterzugs erfasst ihn. Oder herumalbernde Jugendliche werfen sich einen Rucksack über die Gleise zu. Sie bemerken den durchfahrenden Zug nicht...

Mit dem Film „Selfies im Gleis“ greift die DB einen gefährlichen Trend auf, in dem Jugendliche, vor allem junge Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren, Bahnanlagen betreten und Fotos und Selfies im Gleisbett für ihre Social-Media-Accounts schießen.

In einem weiteren Video nutzen Jugendliche einen Güterbahnhof als Hindernisparcours. Aus dem vermeintlichen Spaß wird schrecklicher Ernst, als ein Junge auf einen Güterwagen steigt, der Oberleitung zu nahekommt und einen Stromschlag erleidet.

Alle Videos können Sie hier abrufen.

Achtung im Bahnhof

Vorsicht an Gleisanlagen