DB Logo

Frankfurt am Main

DB Regio Mitte im Zeitplan für pünktliche Inbetriebnahme des Elektronetz Saar RB mit Neufahrzeugen

Erste ausgelieferte Neufahrzeuge Coradia Continental jetzt auch mit EBA-Zulassung im weiteren Testbetrieb unterwegs • Einsatz ab Dezember 2019 im Elektronetz Saar RB Los 1 im Auftrag der Aufgabenträger im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Bereits im Juni wurden erste Neufahrzeuge vom Typ Coradia Continental (Baureihe (BR) 1440) vorzeitig an DB Regio Mitte ausgeliefert. So konnten verschiedene Betriebs-situationen erprobt und mit der Personalqualifizierung für den künftigen Einsatz im Elektronetz Saar RB Los 1 begonnen werden. Nun erhielt Alstom auch offiziell die Zulassung vom Eisenbahn Bundesamt (EBA) für dieses Fahrzeug. Damit sind wichtige Voraussetzungen für Probefahrten im Fahrgastbetrieb und eine erfolgreiche Inbetriebnahme im Dezember 2019 erfüllt.

„Die fristgerechte Zulassung und Auslieferung von Neufahrzeugen sind ausschlaggebende Kriterien für eine pünktliche Inbetriebnahme. Das gibt uns weitere Planungssicherheit für unsere laufenden Vorbereitungen“, freut sich Frank Klingenhöfer, Vorsitzender der Regionalleitung der DB Regio Mitte. „Wir müssen innerhalb von 36 Monaten, zwischen dem Zuschlag für das Netz und dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme, die Fahrzeuge auf die Schiene bringen und dafür sind wir Stand heute bestens vorbereitet - die Abnahme der Fahrzeuge, die Durchführung des Testbetriebs vor Ort und die Schulungen unserer Mannschaft liegen voll im Zeitplan.“

Der Lieferumfang für das Elektro-Netz Saar RB Los 1 auf den Linien RB 70 und 71 zwischen (Schweich -) Trier – Saarbrücken – Homburg (Saar) – Kaisers-lautern umfasst 25 vierteilige Züge. Die Vierteiler sind rund 73 Meter lang, bieten 206 Sitzplätze in der zweiten Klasse, zwölf in der 1. Klasse sowie vier geräumige Mehrzweckbereiche. Die barrierefreien Elektrotriebwagen bieten den Fahrgästen komfortable Sitze, Tische, Klimaanlage, Steckdosen, WLAN, Videokameras für die Sicherheit und ein Reisendeninformationssystem mit Echtzeit-Informationen zu Fahrplan und Anschlüssen.

Auftraggeber dieser Verkehre sind das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr im Saarland sowie die rheinland-pfälzischen Zweckver-bände Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und Süd (SPNV-Nord und ZSPNV Süd) mit Sitz in Koblenz bzw. Kaiserslautern.