DB Logo

Frankfurt am Main

Eröffnung des barrierefreien und modernisierten Bahnhofs in Nievern (Koblenz)

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten planmäßig abgeschlossen • Rund 2 Millionen Euro Gesamtinvestition

Die Verjüngungskur des Bahnhofs in Nievern ist abgeschlossen. In rund fünf Monaten Bauzeit wurde der Bahnhof planmäßig modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Kunden profitieren nun von einer neuen Bahnsteigausstattung und einer besseren Beleuchtungsanlage. Die Bahnsteige wurden darüber hinaus erneuert und mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet. Beide Bahnsteige sind nun auch barrierefrei über neue Zugangsrampen erreichbar.

Nievern ist eine von sieben Verkehrsstationen, die im Rahmen des Großprojektes „ESTW Untere Lahn“ modernisiert wurden. Finanziert wurde das Projekt über die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II (LuFV II) zwischen Bahn und Bund. Diese sieht zwischen 2015 und 2019 rund 28 Milliarden Euro vor. Allein im vergangenen Jahr haben über 700 Stationen eine Frischekur erhalten. Mehr als drei Viertel von ihnen sind stufenfrei für die Reisenden erreichbar. Auch in den nächsten Jahren wird die Deutsche Bahn die Modernisierung und den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe in Deutschland weiterhin konsequent vorantreiben.