DB Logo

Hamburg

DB hebt S-Bahn-Brücke „Billhorner Deich“ mit Kran ein

Erneuerung von zwei S-Bahn-Brücken: „Bullerdeich“ und „Billhorner Deich“ • Investitionen von mehr als 35 Millionen Euro

Für die Erneuerung der S-Bahn-Brücke „Billhorner Deich“ hat die Deutsche Bahn heute zwei eingleisige Stahlbrücken von rund 25 Metern Länge mit einem Kran eingehoben. Am Montag, 30. Mai rollt dann die erste S-Bahn über die neuen Stahlkonstruktionen „Bullerdeich“ und „Billhorner Deich“ auf der Strecke Berliner Tor - Bergedorf.

Bereits 2020 hat die DB mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen. Jetzt sind die Hilfsbrücken ausgebaut und an jeder der beiden Brücken werden zwei eingleisige Stahlbrücken mit einem Kran eingehoben. Danach werden auf den neuen Brücken noch Schwellen und Schienen eingebaut. Bis Sonntag, 29. Mai (Betriebsschluss) sind die Brückenarbeiten abgeschlossen.

Die neue S-Bahn-Brücke „Billhorner Deich“ besteht aus zwei Stahltrogbrücken von je 25 Metern Länge. Jede Brücke wiegt rund 140 Tonnen. Für die Erneuerung investiert die DB rund 26 Millionen Euro aus Bundesmitteln und damit in eine leistungsfähige, moderne Infrastruktur für die S-Bahn.

Auch an der S-Bahnbrücke „Bullerdeich“ erfolgt der Einhub der 20 Meter langen Stahltröge in dieser Woche. Für die Erneuerung der Brücke „Bullerdeich“ investiert die DB rund zehn Millionen Euro, die über Bundesmittel finanziert werden.

Die beiden neuen S-Bahn-Brücken sind so gebaut, dass sie ohne Mittelstützen auskommen. Dadurch entsteht zusätzlicher Raum für Fuß- und Radwege unter den Brücken. Durch die neue, massivere Baukonstruktion werden die Zugfahrten über die Brücken leiser. 

Die alten S-Bahn-Brücken „Billhorner Deich“ und „Bullerdeich“ wurden 1902 in Betrieb genommen und haben ihre technische Nutzungsdauer erreicht. Sie stehen nicht unter Denkmalschutz.

Zwischen Berliner Tor und Rothenburgsort wurde die Brücke „Bille“ bereits modernisiert und erneuert. Sie wurde 2020 in Betrieb genommen. Die S-Bahn-Brücken „Billstraße“ „Südkanal“ und „Wendenstraße“ werden ebenfalls erneuert. Dadurch wird auch zukünftig eine sichere und leistungsfähige Schieneninfrastruktur bereitgestellt. Die Projekte befinden sich derzeit in der Planungsphase.

Weitere Informationen zum Brückenneubau gibt es hier.