DB Logo

Hamburg

Deutsche Bahn modernisiert Bahnübergänge im Bereich Rieste

Start der Arbeiten im Juli • Investition in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro

Die Deutsche Bahn (DB) investiert weiter in eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur. Ab Juli modernisiert sie zwei Bahnübergänge (BÜ) im Bereich Rieste auf der Strecke Bramsche–Delmenhorst. Die derzeit nicht technisch gesicherten Anlagen im Burlagerort werden jeweils mit modernen Lichtzeichen und Schrankenanlagen ausgerüstet.

Insgesamt werden rund 1,5 Mio. Euro in diese Maßnahme investiert.

Der Beginn der umfangreichen Bauarbeiten ist ab dem 11. Juli für den BÜ Hempenweg geplant. Die Arbeiten am BÜ Burlagenweg ist ab dem 25. Juli geplant. Für die Bauarbeiten ist es notwendig, ab Baubeginn die BÜ für den gesamten Straßenverkehr zu sperren, auch für Fußgänger:innen und Radfahrende. Die Umleitung des Kfz-Verkehrs erfolgt über die Westerfeldstraße. Fußgänger:innen und Radfahrende nutzen die Dorfstraße.

Die Freigabe des BÜs „Burlagenweg“ ist für Anfang Oktober vorgesehen. Der BÜ „Hempenweg“ wird voraussichtlich Mitte Dezember für den Straßenverkehr befahrbar. Grund dafür ist die technische Anpassung in Kombination mit dem jährlichen Fahrplanwechsel. Dadurch sind die notwendigen Voraussetzungen zur Inbetriebnahme erst zum 15. Dezember gegeben.

Alle Arbeiten sind mit den zuständigen Behörden abgestimmt und genehmigt. Die Sperrungen und Umleitungen werden rechtzeitig ausgeschildert.

Da die Strecke stark befahren ist, können auch nächtliche Arbeiten leider nicht ausgeschlossen werden. Die Deutsche Bahn wird die Beeinträchtigungen durch Lärm und Staub so gering wie möglich halten und bittet alle Betroffenen um Verständnis.