DB Logo

Neumünster

Neues elektronisches Stellwerk (ESTW) in Hohenwestedt auf der Bahnstrecke Neumünster–Heide

Nächtliche Streckensperrungen • Investitionen von rund 5,7 Millionen Euro • Inbetriebnahme für Februar 2022 geplant

Um auch künftig einen zuverlässigen Bahnbetrieb auf der Strecke Neumünster–Heide zu gewährleisten, errichtet die Deutsche Bahn ein neues elektronisches Stellwerk (ESTW) in Hohenwestedt. Das ESTW wird mit einer modernen softwarebasierten Technik ausgestattet. Das neue Stellwerk soll im Februar nächsten Jahres in Betrieb genommen werden.

Für die Arbeiten wird die Strecke von Montag, 30. August bis Samstag,
11. Dezember jeweils zwischen 22.45 Uhr und 5.15 Uhr gesperrt. Die Züge werden durch Busse ersetzt.

Informationen zu den Fahrtzeiten gibt es bei der nordbahn unter www.nordbahn.de, nordbahn.de/reiseplanung/regel-und-sonderfahrplaene/sonderfahrplan/63-193/, in den elektronischen Fahrplanmedien oder über die Aushänge an den Bahnhöfen.

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

Errichtung eines Stellwerkgebäudes in Modulbauweise
Kabeltiefbau auf fünf Kilometern
Rammrohrgründungen von sieben Signalmasten

Während der Bauarbeiten lassen sich Beeinträchtigungen für die Anwohner:innen leider nicht vollständig vermeiden. Zeitweise ist mit Schallbelastungen und Baustellenverkehr zu rechnen. Zum Einsatz kommen hauptsächlich Bagger und eine Ramme. Um die Auswirkungen auf den Bahnbetrieb so gering wie möglich zu halten, müssen die Arbeiten auch nachts stattfinden. Die DB wird die Schallbelastungen entsprechend den geltenden Gesetzen und Verordnungen auf ein geringstmögliches Maß beschränken.

Die Deutsche Bahn bedauert die baubedingten Unannehmlichkeiten und bittet alle Betroffenen um Verständnis.