DB Logo

Hamburg

S4 bekommt ein rollendes Infozentrum

Deutsche Bahn baut S-Bahnwagen für Bürger:innen um

Wer diese Woche zwischen Hamburger Hafen und der Hammer Straße unterwegs war, konnte einen echten Riesen durch die Straßen schleichen sehen. Auf einem Schwerlasttransporter bahnte sich ein S-Bahnwaggon mit einem Gewicht von etwa sieben Elefanten den Weg zur S-4 Baustelle. Die Deutsche Bahn baut den alten Mittelwagen von 1975 als Infozentrum für Bürger:innen um. Ab Herbst können sich Interessierte im S4-Unikat über die neue Nahverkehrsader zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein informieren.     

Zwei Mega-Kräne hieven 35 Tonnen-Schwergewicht auf neues Heimat-Gleis an der Hammer Straße

Mit einem Schweißgerät befreiten Fachleute den Mittelwagen vom restlichen Zug. Zwei Kräne hievten das 35-Tonnen-Schwergewicht am Hamburger Hafen auf den Lkw. Ehe dieser den 22 Meter langen und vier Meter hohen Riesen millimetergenau in der Nacht durch Hamburgs Straßen manövrierte. Zwei 200-Tonnen Kräne waren an der Hammer Straße im Einsatz, um den Wagen auf sein eigens dafür installiertes 30 Meter langes Gleis abzusetzen.  

Amina Karam, S4-Gesamtprojektleiterin: „Der Wagen ist ein echter „Hamburger“ und rollte viele Jahre durch die Metropole. Wir nutzen ihn weiter und schaffen damit ein echtes Highlight, das Vorfreude auf die S4 machen soll. Im Innenraum finden die Menschen spannende Details über das Projekt, Bauverfahren und erfahren mehr über unseren Einsatz für die Natur und Mobilitätswende. So möchten wir die Wartezeit bis die erste S4 rollt verkürzen.“

Weitere Informationen zum S4-Projekt: https://www.s-bahn-4.de/