DB Logo

München

Bahn erneuert Brücken: Busse statt Züge zwischen Mühldorf und München

Für Fahrgäste der Südostbayernbahn unterschiedliche Busangebote im Schienenersatzverkehr • Auf der S-Bahnlinie S2 Busse zwischen Riem und Markt Schwaben • Gesamtinvestition über 21 Millionen Euro

Rund 1,6 Milliarden Euro investiert die Bahn heuer in Bayern für mehr Qualität im Schienennetz. Bauarbeiten sind dabei Teil der Lösung: Die Deutsche Bahn baut am verlängerten Allerheiligen-Wochenende auf der Strecke Mühldorf – München an vier neuen Eisenbahnbrücken. Dadurch kommt es zu Einschränkungen im Regional- und S-Bahnverkehr.

Von Mittwochabend, 30. Oktober, ab 23.30 Uhr bis Donnerstagabend, 31. Oktober um 21.45 Uhr ist nur der Streckenabschnitt zwischen Dorfen und Hörlkofen gesperrt. Die Züge der Südostbayernbahn (SOB) werden in diesem Abschnitt durch Busse ersetzt. Zwischen Mühldorf und Dorfen sowie zwischen Hörlkofen und München verkehren Züge. Die S-Bahn München ist nicht betroffen.

Von Donnerstag, 31. Oktober ab 21.45 Uhr, bis Sonntag, 3. November Betriebsschluss, können keine Züge zwischen Dorfen und Riem fahren. Sowohl im Regionalverkehr der SOB als auch im S-Bahnverkehr der Linie S2 Erding müssen die Fahrgäste auf Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) umsteigen.

Die Züge der SOB werden zwischen Dorfen und München Ostbahnhof (Haltestelle Friedenstraße) durch Busse ersetzt. Es gibt Direktbusse ohne Zwischenhalt mit einer Fahrzeit von rund 45 Minuten und Busse mit einer Fahrzeit von rund 75 Minuten, die unterwegs an allen Stationen der SOB halten. Für Thann-Matzbach liegt die Haltestelle an der Brückenstraße in Lengdorf. Zwischen München Ostbahnhof und Hauptbahnhof können die SOB-Fahrgäste entweder die S-Bahnen oder die Regionalzüge des Meridian nutzen.

Die S-Bahnen der Line S2 werden zwischen Markt Schwaben und Riem durch Busse ersetzt. Zwischen Erding und Markt Schwaben fahren sie im 40-Minuten-Takt, zwischen Riem und Innenstadt München bzw. Petershausen im gewohnten Fahrplan.

Fahrplaninformationen und Hinweise zu den SEV-Haltestellen finden die Fahrgäste im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com/bayern oder über die App der S-Bahn München „München Navigator“. Die SOB informiert online unter www.suedostbayernbahn.de/baustellen. Alle Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt. Telefonisch ist der Kundendialog der S-Bahn München unter der Rufnummer 089 20355000 zu erreichen, der Kundendialog der SOB unter 08631 609-333.

Erneuerung dreier alter Bücken und Neubau einer Brücke in Poing

Drei Brücken werden aufgrund ihres Alters durch ein neues Bauwerk ersetzt. An den Brücken über den Fluss Isen zwischen Dorfen und Thann-Matzbach sowie über die Hammerbachstraße in Walpertskirchen wird gut vier Tage lang einschließlich des Donnerstags gebaut. Diese Brücken werden bereits für den kommenden 2-gleisigen Ausbau der Strecke Markt Schwaben - Mühldorf dimensioniert. An der Brücke über die Hammerbachstraße wird die alte Brücke zurück gebaut und die neue Stahlbeton-Brücke eingeschoben. An der Bahnbrücke über die Isen wird das bauzeitliche Betriebsgleis auf das fertig gestellte neue Brückenbauwerk zurückverlegt.

Im kürzeren Zeitraum von Donnerstagabend bis Sonntag Betriebsschluss wird zusätzlich an zwei Brücken in Poing gearbeitet. Die neue Brücke über die Anzinger Straße ersetzt mit vergrößerten Abmessungen für die Straßendurchfahrt die vorhandene alte Brücke über die Schwabener Straße. Am Wochenende wird der Überbau der neuen Stahlbeton-Brücke eingeschoben. Zur Herstellung der Brücken-Widerlager werden seitlich davon zwei Hilfsbrücken je Gleis eingebaut.

Außerdem wird in Poing auf Wunsch der Gemeinde auf Höhe der neuen Ortsmitte eine ganz neue Brücke für einen Rad- und Fußweg in den Bahndamm eingefügt. Hier werden die zwischenzeitlich eingebauten Hilfsbrücken aus Stahl ausgebaut. Die Gleise werden anschließend auf die unter der Hilfsbrücke hergestellte neue Brücke aus Stahlbeton verlegt.

Die Gesamtinvestitionen für alle vier Brücken beträgt rund 21,2 Mio. Euro.

Die Sperrung der Gleise für den Bau der beiden Poinger Brücken wird auch für Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der S-Bahnstation Feldkirchen mitgenutzt.