DB Logo

Stuttgart

Gleisbauarbeiten zwischen Murrhardt und Schwäbisch Hall-Hessental bzw. Oppenweiler (Württ)

Fahrplaneinschränkungen zwischen Murrhardt–Schwäbisch Hall-Hessental und Backnang–Murrhardt Anfang September

Die Deutsche Bahn führt jeweils in den Nächten von Montag, 2. September (22 Uhr) bis einschließlich Freitag, 6. September 2019 (5 Uhr) Gleisbauarbeiten zwischen Murrhardt und Schwäbisch-Hall-Hessental durch. Auf Grund dieser Arbeiten wird der Streckenabschnitt für den Zugverkehr gesperrt. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet.

Im Anschluss an die Gleisbauarbeiten werden ab Freitag, 6. September (22 Uhr) bis Sonntag, 8. September 2019 Weichen zwischen Murrhardt und Oppenweiler (Württ) erneuert. Es fallen zwischen Stuttgart und Murrhardt alle Regionalzüge aus und werden zwischen Backnang und Murrhardt durch Busse ersetzt. Reisende zwischen Stuttgart und Backnang nutzen die S-Bahnen der Linie S3.

Hinweise

RE 19935 von Stuttgart (ab 23.28 Uhr) über Backnang nach Crailsheim wird von Montag/Dienstag, 2./3. bis Donnerstag/Freitag, 5./6. September 2019 umgeleitet und die Halte zwischen Waiblingen und Crailsheim entfallen.

Die Ersatzbusse halten in Backnang (Bahnhof, Bussteig 5A), in Oppenweiler (Ortsmitte), in Sulzbach (Murr) (Bahnhof), in Murrhardt (Bahnhof, Bussteig 2: Richtung Backnang und Bussteig 4: Richtung Fornsbach), in Fornsbach (Alte Straße, in Fichtenberg (Bahnhof), in Gaildorf West (ZOB, Bussteig 1) und in Schwäbisch Hall-Hessental (Bahnhof).

Eine Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich.

Informationsmöglichkeiten zu Reiseverbindungen

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 0711 2092-7087 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr).

Für die auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.