DB Logo

Düsseldorf

Bahnhof Kempen: Deutsche Bahn testet neue digitale Fahrgastinformation

Probephase läuft über mehrere Monate • Umfangreichere Informationen am digitalen Anzeiger

Die Deutsche Bahn (DB) testet eine Weiterentwicklung der Reisendeninformation am Bahnhof Kempen. Für eine erste Erprobungsphase hat die DB neue Dynamische Schriftanzeiger (DSA+) an den Bahnsteigen 1 und 2 installiert. Diese DSA+ wurden nun im Testmodus in Betrieb genommen.

In dieser ersten Phase prüft die DB das System bei laufenden Betrieb. Im Hintergrund erfolgen – wenn notwendig – technische Anpassungen. Für die Dauer dieser Pilotphase bleiben die bisherigen Anzeigen weiter in Betrieb. Reisende können sich wie gewohnt informieren.

Mit dem neuen Anzeiger informiert die DB ihre Kund:innen an kleinen Bahnhöfen umfangreicher als bisher. Durch ein größeres Display zeigt das Gerät Informationen für drei Züge und die aktuelle Uhrzeit an. Reisende können die Informationen besser erfassen, weil die Schrift nicht durchläuft und die Anzeiger eine höhere Auflösung haben. Die DB hat auch die Akustik verbessert, dadurch sind Zugauskünfte leichter zu verstehen. Ein weiterer Vorteil: Menschen mit eingeschränkter Sehleistung profitieren vom neuen Informationstaster. Er startet die Ansage zusätzlich auf Abruf.

Darüber hinaus setzt die DB in NRW erstmals neue digitale Informationsvitrinen ein. Diese sind am Bahnhof Kempen an den Bahnsteigen 1 und 2 installiert. Die Vitrinen zeigen die Abfahrtszeiten der Züge wie auf dem klassischen Abfahrtsfahrplan an. Auch die Abfahrtszeiten der Busse auf dem Bahnhofsvorplatz werden dargestellt, so dass sich Reisende über ihre nächsten Anschlüsse informieren können.