DB Logo
zurück zur Übersicht

Köln

Köln: DB investiert rund 3,5 Millionen Euro in neue Eisenbahnbrücke am „Höninger Weg“

Arbeiten vom 25. Juni bis 26. Juli • Straßensperrung & Umleitungen für alle Verkehrsteilnehmenden • Personenzugverkehr nicht betroffen

Die Deutsche Bahn (DB) investiert weiter in eine moderne Schieneninfrastruktur in Köln: In der Zeit von Samstag, 25. Juni bis Dienstag, 26. Juli erneuern die Bauexpert:innen die Eisenbahnbrücke am „Höninger Weg“ in Köln-Zollstock. Aktuell entsteht am „Eifelwall“ bereits der rund 30 Meter lange und 250 Tonnen schwere Stahlüberbau der neuen Brücke. Nach dem Rückbau der alten Brücke und der anschließenden Herstellung der neuen Widerlager wird der Stahlüberbau mit Hilfe von Spezialfahrzeugen an Ort und Stelle gebracht und dort mit einem Hubportal eingehoben. Nach dem Abschluss der Arbeiten können die Züge über das neue Bauwerk rollen. Für eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur investiert die DB in den Brückenneubau rund 3,5 Millionen.

In der Zeit der Bauarbeiten ist die Sperrung des Straßenbereichs zwischen dem Höninger Weg 9 und der Zufahrt „Vorgebirgsglacisweg“ nötig. Zusätzlich ist am Samstag, 25. Juni sowie von Freitag, 22. Juli bis Montag, 25. Juli der Abschnitt  Höninger Weg 8 bis Höninger Weg 60 aufgrund von Oberleitungsarbeiten der KVB gesperrt.

Umleitungen für den Straßenverkehr sowie für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen werden entsprechend ausgeschildert. Für Fußgänger:innen richtet die DB zudem einen Busshuttle ein, der regelmäßig über die Umleiterstrecke (siehe Grafik) verkehrt.  

Der Personenzugverkehr ist von der Maßnahme nicht betroffen. Die betroffenen Güterzüge werden entsprechend umgeleitet.  

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das notwendige Maß beschränken und bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.