DB Logo

Mühldorf

Elektronischen Stellwerk in Garching an der Alz geht in Betrieb, Bahnhof wird modernisiert und barrierefrei 

Barrierefreier Ausbau des Bahnhofs • Erneuerung der Gleise und Weichen• Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks 

Das Elektronische Stellwerk (ESTW) im Bahnhof Garching an der Alz hat heute Morgen um 4 Uhr seinen Betrieb aufgenommen. Damit löst es drei alte Stellwerke mit Baujahr 1911 ab. Statt mechanisch über Drahtzüge werden die Weichen nun mit Elektromotoren gestellt und elektronisch von der Leitstelle Mühldorf gesteuert. Die neue Technik vereinfacht den Betrieb und führt damit zu einem robusteren Bahnverkehr. 


Der Bahnhof Garching an der Alz wird barrierefrei. Die Bahnsteige wurden auf 55 Zentimeter erhöht und ermöglichen den Reisenden künftig komfortables Ein- und Aussteigen. Die Bahnsteige werden mit einem Reisendensteg erschlossen, von dem aus Treppen und Fahrstühle auf die Bahnsteige führen. Ein taktiles Bodenleitsystem erleichtert blinden und sehbehinderten Menschen die Nutzung des Bahnhofs. Zusätzlich wurden Zuganzeiger und Bahnsteigmobiliar erneuert.  


Zurzeit wird an den bestehenden Reisendensteg ein neuer Treppenabgang zum Mittelbahnsteig gebaut. Während der Bauzeit steht den Reisenden ein provisorischer Übergang auf den Bahnsteig zur Verfügung. Im Frühjahr 2022 werden die Fahrstühle in Betrieb genommen, die den Mittelbahnsteig barrierefrei erschließen. 


Insgesamt investieren Bund und Deutsche Bahn rund 21 Millionen Euro.