DB Logo

München

Instandhaltungswochenende auf der Stammstrecke: 600 Mitarbeiter im Dauereinsatz

DB führt gebündelt Instandhaltungs- und Inspektionsarbeiten durch • Neugestaltung der unterirdischen Tunnelbahnhöfe beginnt • jetzt mit aktuellen Fotos

Nirgendwo in Europa gibt es mehr Verkehr auf zwei Gleisen: Mit über 1000 Zügen am Tag verzeichnet die S-Bahn-Stammstrecke München das höchste Verkehrsaufkommen. Um die Infrastruktur robuster, zuverlässiger und zukunftsfähig zu machen, finden an zwei Wochenenden im Jahr sogenannte „Instandhaltungskorridore“ mit Totalsperrung statt. Der nächste steht an diesem Wochenende an. Von Freitagabend, 10. Mai ab 22.40 Uhr, bis Montagfrüh, 13. Mai um 4.30 Uhr ist die Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof rund 54 Stunden lang für den Zugverkehr gesperrt. In dieser Zeit werden gebündelt Instandhaltungs-, Erneuerungs- und Inspektionsarbeiten am Gleisnetz und an den Bahnhöfen sowie vorbereitende Arbeiten für die 2. Stammstrecke durchgeführt. Es beginnt auch die Neugestaltung der unterirdischen Tunnelbahnhöfe - an diesem Wochenende schwerpunktmäßig am Hauptbahnhof, Marienplatz und Rosenheimer Platz. Insgesamt sind für die Bauarbeiten und die Absicherung der Baustellen im Schichtbetrieb rund 600 Mitarbeiter im Einsatz.

Instandhaltungswochenende Stammstrecke

  • 22 verschiedene Schienenfahrzeuge kommen auf 11 Kilometern Streckenlänge zum Einsatz.
  • 13 Schweißtrupps arbeiten in insgesamt 24 Schichten an den Schienen und Weichenteilen.
  • 1 Schienenschleifzug für Weichen sowie 2 Hochleistungsfräsmaschinen zur vorbeugenden Schienenbehandlung
  • 1 Gleisramme zur Gründung von Mastfundamenten
  • 5 Zweiwegebagger
  • 2 Weichenstopfmaschinen für die Qualitätsstopfgänge in Laim und an der Hackerbrücke sowie für den Schwellenwechsel am Tunnelmund des Ostbahnhofs
  • Allein für die Instandhaltung des Schienennetzes, der Tunnel- und Brückenbauwerke sowie der Bahnhöfe investiert die Bahn über 1 Million Euro (ohne die Kosten für Schienenersatzverkehr sowie die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke).
  • Pro Stunde verbaut die Bahn rund 20.000 Euro.
  • Die Planungen für eine solche aufwendige Wochenendsperrung der Stammstrecke haben einen Vorlauf von 24 Monaten. Aktuell laufen die Planungen für die Stammstrecken-Sperrungen 2021.

Hinweis an die Redaktionen:

Aktuelle Fotos von den Arbeiten zur Neugestaltung der Station Rosenheimer Platz finden Sie unter Downloads. Mehr Informationen zum Umbau der Tunnelstationen auf der Stammstrecke siehe hier

Einen Überblick zu den Bauarbeiten während des Instandhaltungswochenendes und zum Ersatzkonzept der S-Bahn München finden Sie hier