DB Logo

Stuttgart

Arbeiten an der Schwarzwaldbahn gehen mit Hochdruck weiter

Zusätzliche Schleifmaschinen ab dieser Woche im Einsatz • Strecke voraussichtlich Ende August wieder frei für Doppelstockzüge

Ab dieser Woche wird auf der Schwarzwaldbahn das Gleis von Hornberg nach St. Georgen nochmals intensiver geschliffen. Dafür setzt die Deutsche Bahn (DB) zusätzliche Schleifmaschinen ein, die in den engen Kurven des Streckengleises Hausach–St. Georgen die Seiten der Schienenköpfe weiterbearbeiten.

Expertenteams der DB und Fachfirmen arbeiten seit Wochen Hand in Hand, damit Fahrgäste wieder wie gewohnt auf der Schwarzwaldbahn unterwegs sein können. Mehrere Dutzend Mitarbeiter:innen waren bisher schon im Einsatz, haben neben Schleif- und Fräsarbeiten verstärkt Gleise geschmiert und erste Testfahrten durchgeführt. Auch setzt die DB die Untersuchungen zur erhöhten Abnutzung an Rädern unvermindert mit Hochdruck fort.

Eine zusätzliche Schleifmaschine ist seit dieser Woche im Einsatz, eine dritte kommt Ende der Woche. Parallel bereitet die DB weitere Messfahrten vor, die im Anschluss stattfinden werden. Vorbehaltlich positiver Messergebnisse geht die Bahn davon aus, dass die Züge von DB Regio ab Ende August wieder zwischen Hausach und St. Georgen durchfahren können. Die DB informiert rechtzeitig über weitere Entwicklungen.

Zwischen Hausach und St. Georgen fahren derzeit Busse für die Fahrgäste. Die Deutsche Bahn bittet ihre Kund:innen für die Einschränkungen und Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Informationsmöglichkeiten zu Reiseverbindungen

Die Deutsche Bahn empfiehlt für Auskünfte ihre elektronischen Fahrplanmedien. Informationen in Echtzeit gibt es sowohl in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der App DB Navigator als auch bei bahn.de/Reiseauskunft