Leichter einsteigen: Deutsche Bahn präsentiert ersten stufenlosen ICE

Deutsche Bahn AG / Oliver Lang
14. September 2022, 10:15 Uhr
Berlin

Artikel: Leichter einsteigen: Deutsche Bahn präsentiert ersten stufenlosen ICE

DB stellt den ersten Wagen des neuen ICE L in Berlin vor • Stufenloser Ein- und Ausstieg schafft mehr Komfort für alle Reisenden • 23 neue Züge schrittweise ab Herbst 2024 im Einsatz

Mehr Komfort für alle Reisenden: Stufenlos einsteigen in den neuen ICE L
Mehr Komfort für alle Reisenden: Stufenlos einsteigen in den neuen ICE L

Die Deutsche Bahn (DB) hat heute in Berlin den ersten Wagen des neuen ICE L präsentiert. Der Zug des spanischen Herstellers Talgo setzt bei der Barrierefreiheit neue Maßstäbe: Durch seinen stufenlosen Zugang können Reisende im Rollstuhl erstmals ohne fremde Hilfe in den ICE L ein- und aussteigen. Aber auch alle anderen Fahrgäste etwa mit großem Koffer, Kinderwagen oder Fahrrad profitieren vom ebenerdigen Einstieg. Ab Herbst 2024 werden 23 ICE L – das L steht dabei für den englischen Begriff „low floor“, also „Niederflur“ – die Fernverkehrsflotte der DB schrittweise verstärken. Zuerst kommen die Züge auf der Linie Berlin–Amsterdam zum Einsatz. Im Jahr 2026 werden die Züge auch auf den touristischen Verbindungen nach Sylt und Oberstdorf verkehren.

Dr. Michael Peterson, DB-Vorstand Personenfernverkehr: „Der stufenlose Einstieg beim ICE L setzt neue Maßstäbe. Reisen mit der Bahn wird so für alle Fahrgäste noch einfacher und komfortabler. Und mit dem neuen Innendesign im ICE gibt es erstmals Wohnzimmeratmosphäre auf der Schiene.“

Gonzalo Urquijo Fernández de Araoz, Vorstandsvorsitzender Talgo: „Diese Züge einer neuen Generation werden das Angebot der DB stärken und sind Teil eines völlig neuen Standards, der vom, wie wir bei Talgo glauben, anspruchsvollsten Kunden auf dem globalen Bahnmarkt gesetzt wird. Das ist ein Paradigmenwechsel im Personenverkehr, den die Deutsche Bahn mit dem neuen ICE L einläutet und der auf dem dynamischen europäischen Markt zum Maßstab werden wird.“

Gonzalo Urquijo Fernández de Araoz, Vorstandsvorsitzender Talgo (links) und Dr. Michael Peterson

Gonzalo Urquijo Fernández de Araoz, Vorstandsvorsitzender Talgo (links) und Dr. Michael Peterson, DB-Vorstand Personenfernverkehr

Der 230 km/h schnelle und 256 m lange ICE L besteht aus 17 Reisezugwagen inklusive Steuerwagen und einer Mehrsystemlokomotive. Dadurch ist auch ein grenzüberschreitender Einsatz möglich. Ebenso bietet er Platz für noch mehr Reiselustige: Die 562 Sitzplätze teilen sich in 85 Sitzplätze der 1. Klasse und 477 Sitzplätze der 2. Klasse auf.

Außerdem können Reisende den gewohnten vollen ICE-Komfort genießen. Dazu gehören neben dem neuen ICE-Innenraumdesign beispielsweise komfortable, komplett neu entwickelte Sitze, ein besonders leistungsfähiges WLAN, mobilfunkdurchlässige Scheiben, viel Platz für Familien mit Kindern, ein Restaurantwagen, acht Fahrradstellplätze sowie Fahrgastinformation mit Echtzeitdaten.

Weitere Informationen für Redaktionen: Auf www.deutschebahn.com/ICE-L finden Sie Fotomotive und O-Töne sowie ein Faktenblatt zum ICE L zum Herunterladen sowie ab 12.30 Uhr aktuelle Bilder von der Veranstaltung.