DB Logo

Düsseldorf

Modernisierungen rund um den Lengericher Bahnhof starten

Deutsche Bahn erneuert Bahnsteige und Unterführung • Einbau eines neues Aufzugs • Stadt Lengerich gestaltet den Bahnhofsvorplatz

Es geht los am Bahnhof Lengerich: Die Deutsche Bahn (DB) und die Stadt Lengerich beginnen in den kommenden Wochen ihre Bauarbeiten rund um den Bahnhof. Mit den Maßnahmen verfolgen Stadt und DB das Ziel, den Bahnhof und sein Umfeld attraktiver zu gestalten und für die Zukunft fit zu machen.

Modernisierung der Bahnsteige und Unterführung

Anfang Juni beginnt die Deutsche Bahn mit der Modernisierung der Bahnsteige und der Unterführung. Bis zum Herbst 2022 erneuert die DB alle drei Bahnsteige. Durch die Erhöhung der Bahnsteige auf 76 cm haben Reisende zukünftig einen stufenfreien Einstieg in die Züge. Nach dem Umbau der Bahnsteige beginnt der barrierefreie Ausbau der Station: Ein neuer Aufzug an Gleis 2/3 sowie eine neue Rampe am Hausbahnsteig sorgen für einen stufenlosen Zugang.

Die modernisierten Bahnsteige erhalten eine komplett neue Ausstattung – neue Sitzbänke, Vitrinen, Hinweisschilder und eine energiesparende LED-Beleuchtung. Unter den modernisierten Bahnsteigdächern sind Reisende auch zukünftig vor Regen geschützt. Auch die Personenunterführung erhält eine Frischzellenkur: Hier ist u.a. ein neuer Bodenbelag geplant sowie neue Wandfliesen und energiesparende LED-Leuchten.

Insgesamt investieren das Land NRW und die Deutsche Bahn rund 7,2 Millionen Euro in die Modernisierung der Bahnsteige und Unterführung.

Maßnahmen der Stadt Lengerich

Im Anschluss an die Modernisierung der Bahnsteige und der Unterführung setzt die Stadt Lengerich die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes um. Die Planungen dafür liegen bereits vor. Neben einer neuen Fahrradabstellanlage mit ca. 180 Stellplätzen soll auch eine Überdachung im Eingangsbereich zu der Unterführung entstehen. Die Anbindung zwischen der Bushaltestelle und den Anlagen der Bahn wird mit taktilen Leit-Elementen ausgestattet werden. Mit der Vergabe der notwendigen Bauaufträgen wird im Herbst / Winter 2022 gerechnet.

Voraussichtlich im Sommer 2023 ist die Modernisierung des Bahnhofs Lengerich vollständig abgeschlossen.

Auswirkungen auf Reisende

Während der ersten Bauphase (Mittwoch, 1. Juni, bis Mittwoch, 13. Juli) halten die Züge von Gleis 1 abweichend an Gleis 2. Lediglich in den Nächten davor (Montag, 30. Mai bis Mittwoch, 1. Juni, jeweils von 22 Uhr bis 4 Uhr) fallen die Züge im Nahverkehr aus. Die Deutsche Bahn informiert – auch während der weiteren Bauphasen – am Bahnhof über die Auswirkungen.

In der 1. Bauphase steht Reisenden der P+R-Parkplatzan der Bahnhofstraße (hinter dem Kreisverkehr) nicht zur Verfügung. Die Baufirmen benötigen diesen Bereich für die Baustelleneinrichtung, Ab- und Zulieferung von Bauschutt und Material usw. Daher muss auch die Bushaltestelle bis zum 30. Juli verlegt werden. Der Ersatzhalt ist voraussichtlich an der Kreuzung Poststraße/Bahnhofstraße.