DB Logo

Düsseldorf

Opladen: Kurzfristige Gleisbauarbeiten erfordern Vollsperrung vom 1. bis 4. Oktober

Beseitigung von Schlammschäden nach Jahrhundertflut • Fahrplanänderungen und Umleitungen im Fernverkehr und für den Regionalexpress RE 7 im Nahverkehr • Busse statt Bahnen auf der Linie RB 48

Die Jahrhundertflut im Juli letzten Jahres hatte auch zwischen Haan-Gruiten und Opladen zu erheblichen Beschädigungen geführt. Um die Strecke schnellstmöglich wieder befahrbar zu machen, haben die Expert:innen der DB bereits im letzten Jahr Maßnahmen zur Hang- und Dammsicherung durchgeführt und es wurden teilweise neue Oberleitungsmaste errichtet. Die dauerhafte Beseitigung der Schlammschäden und Maßnahmen zur Verbesserung der Entwässerung sollte eigentlich erst ab dem 2. Quartal 2023 beginnen. Begutachtungen machten aber bereits ab 31. Mai eine Reduzierung der Geschwindigkeit von 160 Km/h auf 70 Km/h notwendig. Um eine weitere Reduzierung oder Sperrung abzuwenden, muss die Βeseitigung der Schlammschäden nunmehr bereits von Samstag, 1. Oktober, 21 Uhr bis zum 4. Oktober, 21 Uhr durchgeführt werden. Während dieser Zeit werden mittels Großmaschinen die Schäden auf einer Gesamtlänge von 1400 Meter dauerhaft beseitigt.

Auswirkungen auf den Zugverkehr:

Fernverkehrszüge der Relationen Bonn/Köln – Berlin und Hamburg – Köln – Süddeutschland werden umgeleitet. Die Halte in Hagen, Wuppertal und Solingen (und teilweise Köln) entfallen. Fernverkehrszüge der Relation Köln – Dresden beginnen und enden bereits in Dortmund.

Im Nahverkehr sind die Züge der RE 7 und des RB 48 (beide National Express) betroffen.

Die RE 7 wird ab Wuppertal-Vohwinkel (Ersatzhalt) über Düsseldorf Hbf (Ersatzhalt) nach Neuss umgeleitet. Die Halte Köln Hbf, Köln Messe/Deutz, Opladen und Solingen entfallen. Wegen anderer Baumaßnahmen fällt die Linie RE 7 zwischen Köln und Neuss aus. Stattdessen gibt es einen Pendelverkehr zwischen Neuss und Krefeld. Ein entsprechender Schienenersatzverkehr (SEV) ist eingerichtet. Fahrgästen zwischen Köln und Wuppertal wird der Weg über Düsseldorf Hbf (mit Umstieg) empfohlen.

Die RB 48 wird zwischen Haan-Gruiten und Leverkusen-Manfort durch Busse ersetzt. Der SEV bedient alle Halte der Linie RB 48.

Die Fahrplanänderungen werden kurzfristig in den Online-Auskunftssystemen aktualisiert. Fahrgäste werden gebeten, sich kurz vor Abfahrt über ihre Verbindung zu informieren. Weitere Informationen werden zeitnah unter zuginfo.nrw abrufbar sein

Von der Maßnahme betroffene Zeitkartenkunden des VRR, die Wuppertal West (65), Erkrath/Haan/Hilden (64) und Solingen (74) im Geltungsbereich ihres Tickets haben, können ohne Zuzahlung alle Umleitungsstrecken befahren. Die Geltungsbereiche erweitern sich im Zeitraum der Maßnahme auf die Preisstufe D.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Wir bitten hierfür um Verständnis.