DB Logo

Für Barrierefreiheit und bessere Aufenthaltsqualität: Deutsche Bahn modernisiert Verkehrsstation Friedrichsdorf (Taunus)

Neue Aufzüge und moderne Bahnhofsausstattung • Taktiles Wegeleitsystem, Info-Monitore und bessere Beleuchtung • Geplante Inbetriebnahme Ende 2023 • Investitionen rund 12,7 Millionen Euro

Die Deutsche Bahn (DB) modernisiert ab Juni den Bahnhof Friedrichsdorf (Taunus) für die Fahrgäste. Dabei werden im Rahmen des gemeinsamen regionalen „Bahnhofsentwicklungsprogramms Hessen“ zwischen der DB, dem Land Hessen und der Stadt Friedrichsdorf insgesamt rund 12,7 Millionen Euro in die Barrierefreiheit und den erhöhten Komfort investiert: 47 Prozent der Kosten trägt das Land, 41 Prozent die DB, 9 Prozent übernimmt die Stadt, 3 Prozent der RMV 

Damit Reisende und Besucher:innen in Friedrichsdorf künftig einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen erhalten, baut die DB zwei Aufzüge sowie eine neue Rampe an der Ostseite der Station. Gleichzeitig erhöhen die Bauteams den Bahnsteig 1 auf 96 Zentimeter, damit die Kundinnen und Kunden komfortabler in die Züge ein- und aussteigen können. Mit Blick auf eine bessere Orientierung stattet das DB-Team außerdem die Bahnsteige mit Info-Vitrinen und -monitoren, einem taktilen Wegeleitsystem sowie neuer Beleuchtung aus. Fahrkarten- und Snackautomaten, moderne Sitzbänke und ein Wetterschutzhaus bieten den Fahrgästen mehr Komfort und eine bessere Aufenthaltsqualität. Die Erneuerung der Bahnsteigbeläge und der Neubau der Bahnsteigdächer runden das Modernisierungspaket ab.

Auch für die direkte Anbindung der Station an die Stadt ist trotz Bauarbeiten durchgängig gesorgt: Die DB errichtet hierfür in Kürze eine provisorische Personenüberführung, die im August zum Einsatz kommen soll. Dafür muss lediglich die Bike & Ride-Anlage abgebaut werden. Genutzt werden hierfür Nachtsperrpausen von Mitternacht bis spätestens 5:00 Uhr, voraussichtlich im Zeitraum vom 11.07. – 01.08. Ansonsten steht der Bahnhof ohne Einschränkungen zur Verfügung, auch während der Baustelleneinrichtung.

Ab dem 13.08.2022 startet die DB dann mit den Hauptbaumaßnahmen. Ab diesem Zeitpunkt kommt die zuvor errichtete provisorische Personenüberführung zum Einsatz und dient Fußgänger:innen als Verbindung zu den Bahngleisen und zur Stadt.

Während der Bauphase steht den Reisenden grundsätzlich immer mindestens ein Bahnsteig an der Verkehrsstation in Friedrichsdorf zur Verfügung. Die DB bittet für mögliche Beeinträchtigungen um Verständnis und empfiehlt allen Fahrgästen, sich in den digitalen Auskunftsmedien wie dem DB Navigator oder unter www.bahn.de oder www.rmv.de über ihre Fahrtmöglichkeiten zu informieren.