DB Logo

Hamburg

Hamburg Hauptbahnhof: Erste neue Treppen zur Steintorbrücke für Reisende frei gegeben

Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende, Dr. Anjes Tjarks, und Regionalbereichsleiterin DB Station&Service, Bärbel Aissen gaben heute die neuen Treppen für die Reisenden frei • Dauerhafte Entlastung des Hauptbahnhofs

Heute gaben Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende, Dr. Anjes Tjarks, und Bärbel Aissen, Regionalbereichsleiterin der DB Station&Service AG, im Hamburger Hauptbahnhof die neuen Treppen zur Steintorbrücke für die Reisenden frei.

Bärbel Aissen sagte: „Wir freuen uns, dass unsere Kund:innen ab heute die ersten drei Treppen zur Steintorbrücke nutzen können. Damit entlasten wir den Hauptbahnhof dauerhaft. Der Zugang zum Bahnsteig 3, Gleis 5/ 6, soll im Sommer freigegeben werden. Die neuen Zugänge sind ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit und die Attraktivität des Schienenverkehrs in Hamburg. Hierfür stehen wir im engen Schulterschluss mit der Freien und Hansestadt Hamburg beim städtebaulichen Wettbewerb zur Erweiterung des Hamburger Hauptbahnhofs und Entwicklung seines Umfelds.“

Anjes Tjarks ergänzte: „Täglich nutzen den Hamburger Hauptbahnhof über eine halbe Million Menschen, über 800 Züge passieren ihn. Die neuen Treppenaufgänge zur Steintorbrücke an den Bahnsteigen zu den Gleisen 7 bis 14 helfen den vielen Fahrgästen schneller und bequemer an ihre Destination in der Hamburger Innenstadt zu gelangen oder ihre Busse zur Weiterfahrt zu erreichen und somit ihre Reisezeit insgesamt zu verkürzen. Darüber hinaus entlasten sie den Südsteg des Bahnhofs maßgeblich, indem insbesondere die Fahrgäste aus den südlichen, außerhalb des Gebäudes haltenden Zugteilen, den Hauptbahnhof über die neuen Treppen verlassen können. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes erste Schritte, um den Hamburger Hauptbahnhof fit für die Zukunft zu machen. Weitere sollen folgen, indem wir ihn barrierefrei und noch fahrgastfreundlicher ausbauen, seine Kapazität durch neue Gleise erweitern und somit an die gewachsene Nachfrage und die Mobilitätsbedürfnisse der Fahrgäste anpassen.“

Im Zuge der Weiterentwicklung des Hamburger Hauptbahnhofes baut die DB neue Zugänge zur Steintorbrücke an fünf Bahnsteigen. Der Einbau der letzten Treppe am S-Bahnsteig 2, Gleis 3/ 4, erfolgt im kommenden Jahr. Die Bahn führt hier im Zuge des Bauverlaufes notwendig gewordene Zusatzarbeiten an der Elektrik durch.

An den Treppen werden im Bahnsteigbereich Fahrgastinformationsanzeigen, zusätzliche Beleuchtung und Fahrkartenautomaten für die Reisenden zur Verfügung stehen.

Die vorbereitenden Arbeiten für die Treppenzugänge haben im Februar 2021 begonnen. Im Sommer erfolgte der Einbau von drei Treppen an den Bahnsteigen zu den Gleisen 7 bis 14. Der Zugang an Gleis 5/ 6 wurde im November 2021 eingehoben.

Bis zur Inbetriebnahme mussten noch die Kabel für Strom und Telekommunikation verlegt werden. Die Beleuchtung, Fahrgast-Informationsanlagen und Ticketautomaten komplettieren die Ausstattung. Die Arbeiten finden unter dem „rollenden Rad“ statt - mit nur geringen betrieblichen Einschränkungen in nächtlichen Sperrpausen.

Erste Maßnahmen wurden bereits 2019 umgesetzt und haben damit für eine erste Entlastung des Bahnhofs gesorgt. Dazu gehörte unter anderem die Entfernung der Kioske auf Gleis 13/14.

Täglich nutzen heute knapp 550.000 Reisende und Besucher den etwa 50.000 Quadratmeter großen Hamburger Hauptbahnhof. Er ist einer der meistfrequentierten Bahnhöfe Deutschlands und Europas.