DB Logo

Neukirchen (bei Sulzbach-Rosenberg)

Bahn saniert Bahndamm zwischen Neukirchen (bei Sulzbach-Rosenberg) und Vilseck

Züge werden durch Busse ersetzt • Gesamtinvestition rund 31 Millionen Euro

Rund 1,6 Milliarden Euro investiert die Bahn heuer in Bayern für mehr Qualität im Schienennetz. Bauarbeiten sind dabei Teil der Lösung: 

Ab 23. April saniert die Bahn die Bahnstrecke Neukirchen (bei Sulzbach-Rosenberg) – Weiden zwischen Neukirchen (b Sulzbach-Rosenberg) und Vilseck in rund drei Monaten. Dabei wird auf knapp zwei Kilometern der Bahndamm auf Vordermann gebracht. Durch den Einsatz von Bohrgeräten und die Zugabe von hydraulischen Bindemitteln („mixed in place-Verfahren“) wird der Untergrund stabilisiert und verfestigt. Weiterhin erneuert die Bahn mit Bahn-Großbaumaschinen und Gleisumbauzügen rund zehn Kilometer Gleis, ca. 17.500 Schwellen und ca. 45.200 Tonnen Schotter. In diese Baumaßnahme investiert die Bahn rund 31 Millionen Euro.

Vom 23. April bis 2. August Busse statt Züge

Zwischen Neukirchen (b Sulzb) und Vilseck werden vom 23. April bis einschließlich 2. August die Regionalzüge durch Busse ersetzt. In Vilseck warten die Züge auf die Busse und fahren bis zu 40 Minuten später nach Weiden. In der Gegenrichtung fahren die Züge bis zu 40 Minuten früher von Weiden bis Vilseck, um dort die früher abfahrenden Busse zu erreichen.

Für die Baumaßnahmen und die auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Anwohner und Reisenden um Verständnis.
 

Fahrplaninformationen und Hinweise zu den SEV-Haltestellen finden die Fahrgäste im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com/bayern und www.bahn.de/streckenagent. Alle Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt.