DB Logo
zurück zur Übersicht

München

Fortsetzung der Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke: Ab 16. Juli wieder Fahrplanänderungen an Wochenenden

Die letzten sechs von insgesamt 16 Wochenenden mit eingleisigem Verkehr auf der S-Bahn-Stammstrecke stehen an • An sieben Wochenenden zusätzlich Schienenersatzverkehr in den Nächten • Leistungsfähiges Fahrplankonzept

Die Arbeiten für die 2. Stammstrecke laufen weiter auf Hochtouren. 10 von 16 Wochenenden mit eingleisigem Verkehr auf der Stammstrecke sind bereits geschafft. Nach einer mehrwöchigen Pause folgen nun die letzten sechs Wochenenden. Ab 16. Juli kommt es daher wieder zu Fahrplanänderungen auf der Stammstrecke. Die S-Bahn bietet den gewohnten Fahrplan an, der bereits an den zehn Wochenenden zwischen März und Mai galt. Ab 24. Juli wird außerdem an sieben Wochenenden nachts an den Oberleitungen im Bereich Laim gearbeitet. Samstags und sonntags jeweils ab den späten Abendstunden müssen die Gleise in diesem Bereich daher gesperrt werden. Für Fahrgäste im Regional- und S-Bahn-Verkehr sind dann Busse im Einsatz.
  

An sechs Wochenenden ab 16. Juli wieder eingleisiger S-Bahn-Verkehr

An sechs Wochenenden von 16. Juli und 22. August, jeweils ab Freitag, 22.30 Uhr, besteht eingleisiger Verkehr im westlichen Bereich der Stammstrecke.

Die S6 und S7 verkehren ohne Einschränkungen. Die übrigen Linien fahren wie folgt:

Aus Richtung Osten: Die S8 fährt ab/bis Hackerbrücke. Mit der S6 und der S7 fahren somit drei Linien in die Innenstadt. S2, S3 und S4 beginnen/enden am Ostbahnhof.

Aus Richtung Westen: S1, S2 und S8 fahren zwischen Moosach/Obermenzing/Pasing und Hauptbahnhof ohne Zwischenhalt. Bei S1 und S2 kommt es zu geänderten Fahrzeiten und teilweise 30-Minuten-Takt. S3 und S4 enden in Pasing. Ab Pasing verkehrt neben der S6 und dem Regionalverkehr tagsüber auch die S20 im 20-Minuten-Takt zum Heimeranplatz. Dort besteht Anschluss an die S7 und die U4/U5.

An sieben Wochenenden ab 24. Juli zusätzlich Sperrung im Bereich Laim in den Nächten, auch Regional- und Fernverkehr betroffen

An sieben Wochenenden wird ein Großteil aller Gleise im Bereich Laim nachts für den Bahnverkehr gesperrt. Dies betrifft zwischen 24. Juli und 5. September jeweils die Nächte Samstag/Sonntag und Sonntag/Montag. Von etwa 22.40 bis 4.40 Uhr besteht dann für die S-Bahn SEV zwischen Pasing/Moosach/Allach und Donnersbergerbrücke. Die Busse fahren bis spät nachts im 10-Minuten-Takt.

Die S7 verkehrt ohne Einschränkungen. Die übrigen Linien fahren wie folgt:

Aus Richtung Osten: Die S6 fährt bis ab/bis Donnersbergerbrücke, die S8 ab/bis Hackerbrücke. S2, S3 und S4 beginnen/enden am Ostbahnhof.

Aus Richtung Westen: Die S1 fährt ab/bis Moosach, die S2 fährt ab/bis Allach, ab dort jeweils SEV via Laim bis Donnersbergerbrücke. S3, S4 und S6 beginnen/enden in Pasing, ab dort besteht SEV bis Donnerbergerbrücke.

Auch der Regionalverkehr ist betroffen. Zwischen Pasing und Hbf kann nachts nur ein Teil der Züge verkehren, die übrigen Fahrten werden durch Busse ersetzt. Regionalzüge aus/in Richtung Landshut werden zwischen Moosach und Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Züge aus/in Richtung Ingolstadt werden zwischen Dachau und Hauptbahnhof durch Busse ersetzt. Fernverkehrszüge sind nur vereinzelt von längeren Fahrzeiten und Teilausfällen betroffen.


So informiert die DB über die Fahrplanänderungen

Alle Fahrplanänderungen sind in der Fahrplanauskunft im Internet, in den Apps und an den Fahrkartenautomaten enthalten. Detaillierte Fahrpläne für alle Linien finden Fahrgäste in Kürze im Internet unter www.s-bahn-muenchen.de/baustellen und bauinfos.deutschebahn.com. Die S-Bahn zeigt auf ihrer Webseite mit Videos den Weg zu den SEV-Haltestellen. An den Stationen werden Aushänge über die Fahrplanänderungen informieren. Telefonisch stehen der Kundendialog der S-Bahn München unter 089 55892665 sowie der Kundendialog von DB Regio Bayern unter 089 20355000 für Fragen zur Verfügung.
  

Die DB baut für die Zukunft – Das passiert an den Wochenenden

An den Wochenenden von März bis Mai standen unter anderem Kabel- und Brückenarbeiten für die 2. Stammstrecke zwischen Laim und Donnersbergerbrücke auf dem Programm. Die Stabbogenbrücke zwischen Laim und Hirschgarten wurde vor Ort montiert und rückt im Juli an ihre finale Position über den Südring. An den Wochenenden im Juli und August finden weiter Vorabmaßnahmen für das Tunnelportal an der Donnersbergerbrücke statt (u.a. Brunnenbohrarbeiten). Im Bereich Laim führt die DB umfangreiche Kabeltiefbau- und Oberleitungsarbeiten durch.  Für den Umbau der Oberleitungsanlage müssen die Gleise in den Nächten an einzelnen Wochenenden im Jahresverlauf gesperrt werden.

Die 2. Stammstrecke wird die bestehende Stammstrecke und somit die gesamte Schieneninfrastruktur in München spürbar entlasten und so ein dichteres Angebot und höhere Zuverlässigkeit mit sich bringen. Der weitaus größte Teil der Arbeiten kann unter "rollendem Rad", also bei laufendem Bahnbetrieb stattfinden. Informationen zum Projekt gibt es auf 2.stammstrecke-muenchen.de oder http://www.bahnausbau-muenchen.de


Weitere Bauarbeiten im Schienennetz

Im Sommer kommt es auch noch in weiteren Zeiträumen und an anderen Stellen im Netz zu Fahrplanänderungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr. Informationen gibt es unter www.s-bahn-muenchen.de/baustellen und bauinfos.deutschebahn.com