DB Logo

München

Perfektes Duo für die S-Bahn München: 10 Jahre bayerische und englische Ansagen im Zug

Regina Wallner und Graham Baxter sind die Stimmen der S-Bahn München • 2009 haben sie sich erfolgreich beim Casting durchgesetzt • aktuelle Grußbotschaften für die Advents- und Weihnachtszeit

„Advent, Advent – wia´d Zeit verrennt. Horcht´s zua ihr liaben Leid & losst´s eich sogn, alle miteinand möcht ma eich fahrn“ – im schönsten Bayerisch werden bald weihnachtliche Grüße in den Münchner S-Bahnen erklingen. Und dann im klarsten Oxford-Englisch: „The Munich S-Bahn wishes all passengers a peaceful, pleasant Advent weekend and a safe journey.“ Regina Wallner und Graham Baxter haben die Grüße eingesprochen – und das in bewährter Manier. Schließlich sind die beiden seit zehn Jahren die Stimmen der S-Bahn München.

Die Oberbayerin und der Brite hatten sich im Sommer 2009 bei einem Casting der S-Bahn durchgesetzt. Seit Dezember 2009 hören die Fahrgäste alle wichtigen Informationen zu ihrer Zugfahrt in bayrischer Tonfärbung und in gepflegtem Oxford-Englisch. Die S-Bahn München reagierte damals auf die Anregung vieler Fahrgäste, die eher unpersönlichen Durchsagen durch bayerisch gefärbte bzw. original englische Ansagen zu ersetzen. „Die Stimmen von Regina Wallner und Graham Baxter sind aus unseren Zügen nicht mehr wegzudenken. Die beiden sind Teil der S-Bahn-Familie und geben den Durchsagen eine persönliche Note. Ich könnte mir keine sympathischeren Botschafter für die S-Bahn München vorstellen“, sagt S-Bahn-Chef Heiko Büttner.

Neuer Inhalt (6)

Die gebürtige Prienerin Regina Wallner (41) und der in der Grafschaft Northamptonshire aufgewachsene Graham Baxter (68) hatten vor zehn Jahren beim Casting über 200 Bewerber hinter sich gelassen. Die Jury, zu der unter anderem Vertreter von Fahrgastverbänden zählten, überzeugten damals die angenehme Tonfarbe und der professionelle Vortrag der beiden Bewerber. Wichtig für die Entscheidung war auch das Zusammenspiel zwischen bayerischer und englischer Stimme. Jury-Mitglied und Komponist Graham Lack attestierte Wallner und Baxter dafür die besten Voraussetzungen. „Wenn sie singen würden, wären sie das perfekte Duo.“

Im September 2009 reisten die beiden Casting-Sieger zu Tonaufnahmen nach Berlin. Insgesamt nahmen die Journalistin und der gelernte Banker zum Start über 200 Ansagen auf. Inzwischen haben die Sprecher mehrere Hundert Durchsagen eingesprochen. Neben den Namen der Haltestellen oder Informationen zu Baustellen gehören auch spezielle Ansagen zum Münchner Oktoberfest zum Portfolio. Dann klingt Regina Wallner in der S-Bahn noch ein bisschen bayerischer. Die vielen Touristen im Zug können sich über das breite Oxford-Englisch von Graham Baxter freuen. 

Regina Wallner lebt in München und arbeitet beim Bayerischen Rundfunk in der Verkehrsredaktion und bei BR Heimat. Graham Baxter ging in Oxford zur Schule. Der Beruf führte ihn 1984 nach München. Dort lernte der inzwischen pensionierte Banker seine Frau kennen. Er lebt seit fast 30 Jahren in Olching.