DB Logo

Kempten

DB Regio rollt mit neuer Fahrzeugflotte im Allgäu an

Umweltfreundliche, zuverlässige Technik und komfortables, sicheres Reisen in modernsten Triebzügen • Bis zu 90 Prozent weniger Feinstaub-Emissionen


Bahnreisen durch eine der schönsten Landschaften im Freistaat Bayern wird noch bequemer, digitaler und umweltfreundlicher. DB Regio Bayern rollt mit einer komplett neuen Fahrzeugflotte im Allgäu an. Der Freistaat Bayern hat mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) dafür die Weichen gestellt. Die BEG plant, finanziert und kontrolliert den Regional- und S-Bahn-Verkehr im Auftrag des Bayerischen Verkehrsministeriums.

Nahverkehrsleistungen auf den Regionalstrecken zwischen Kempten, München, Augsburg, Lindau und Ulm erbringt die DB nun mit Neufahrzeugen der Hersteller PESA und Alstom. Außerdem werden bewährte Neigetechnik-Züge als Sprinter auf den Regionalstrecken rundum erneuert. Insgesamt 41 neue Fahrzeuge und 38 rundum-modernisierte Fahrzeuge wird die DB im Allgäu einsetzen. Damit erhält die Region eine der modernsten Nahverkehrs-Flotten in Deutschland. In den DB-eigenen Werken Kempten und Ulm werden die Fahrzeuge schnell und zuverlässig gewartet. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 soll die neue Fahrzeugflotte weitestgehend im Einsatz sein.

„Ob für Pendler in die Großräume München oder Augsburg, ob für umweltbewusste Touristen oder Schüler auf dem Weg in die Mittelzentren: Die Deutsche Bahn macht die Schiene im Allgäu stark. Sie ist verlässlicher Partner für den Freistaat“, so der bayerische Bahnchef Klaus-Dieter Josel. „Wir nehmen gerne den Auftrag an, gerade im ländlichen Raum für die Gleichheit der Lebensverhältnisse zu sorgen. Mit einem professionellen Bahnbetrieb, einem Serviceversprechen und als starker Arbeitgeber in der Region.“


Die bayerische Staatministerin für Bau, Wohnen und Verkehr, Kerstin Schreyer: „Auch wir als Freistaat leisten unseren Beitrag, um den Menschen im Allgäu einen stabilen Nahverkehr mit modernen Zügen anbieten zu können. Deshalb haben wir hier den Einsatz von Neufahrzeugen gefordert – und gefördert. Ich freue mich, dass wir mit der Kapitaldienstgarantie ein Instrument haben, mit dem wir die Finanzierung der neuen Fahrzeuge des Typs Pesa Link für das Dieselnetz Allgäu unterstützen können.“

Die Geschäftsführerin der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, Bärbel Fuchs: „Wir haben den Regionalverkehr im Allgäu in den letzten Jahren komplett neu aufgestellt. Die Verkehre sind noch stärker vernetzt, die Fahrgäste haben bessere Anschlüsse in den Knotenbahnhöfen. Die neue Fahrzeugflotte von DB Regio sorgt nun auch für mehr Fahrkomfort und ein umweltfreundlicheres Bahnangebot in der Region.“

Vorsitzender Regionalleitung  DB Regio Bayern, Hansrüdiger Fritz:
„Für DB Regio Bayern ist die Inbetriebnahme der Neufahrzeuge ein weiterer Meilenstein für das Verkehrskonzept im Allgäu. Wir freuen uns auf eine technisch rundum erneuerte Flotte. Eisenbahn wird aber auch mit Herz und Hand gemacht: Die Inbetriebnahme wird trotz Coronaeinschränkungen zügig und problemlos umgesetzt. Mein Dank gilt den Mitarbeitenden bei den beteiligten Fahrzeugherstellern, den Aufsichtsbehörden sowie auch meinen Kollegen von DB Regio Bayern“