DB Logo

München

Garmisch: Heute beginnt die Bergung

160-Tonnen-Schienenkran im Einsatz • Bergung von Doppelstockwagen und Lok

Heute beginnt die Bergung der verbliebenen Zugteile an der Unfallstelle nahe Garmisch-Partenkirchen. Es handelt sich um einen 50 Tonnen schweren Doppelstockwagen sowie die Lokomotive. Die Arbeiten geschehen in enger Abstimmung mit den ermittelnden Behörden.

Die Bergung erfolgt mit einem Schienenkran, der eine Hebekraft von rund 160 Tonnen besitzt. Für den Arbeitseinsatz mussten die Gleise provisorisch instandgesetzt werden. Im ersten Schritt steht jetzt die Bergung des Doppelstockwagens an. Im zweiten Schritt müssen die Gleise unter dem Wagen repariert werden, ehe im dritten die Bergung der Lokomotive erfolgen kann.

Wann die endgültige Bergung der Lok stattfindet, steht derzeit nicht fest.

Eine Prognose zur Wiederaufnahme des Zugverkehrs ist aktuell ebenfalls nicht möglich.