DB Logo

Grün sponsert Grün: S-Bahn München unterstützt Bienen-Filmprojekt mit 20.000 Euro

Aufruf der S-Bahn München sorgte für große Resonanz • Mehr als 20 grüne Projekte eingereicht • Filmemacher können sich über 20.000 Euro freuen

Der Kampf gegen den Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und kann nur gemeinsam gelingen. Die S-Bahn München hat deswegen vergangenes Jahr erstmalig 20.000 Euro für ein regionales Klima- oder Umweltprojekt ausgelobt. Trotz der Herausforderungen durch Corona stieß die Aktion der S-Bahn München auf große Resonanz. Insgesamt wurden mehr als 20 Bewerbungen mit spannenden Ideen, Innovationen und Projekten eingereicht.

20.000 Euro für einen Münchner Himmel voller Bienen

Nun steht der Sieger fest: Das Filmprojekt mit dem Arbeitstitel „Ein Himmel voller Bienen“ der Münchner G‘schichten kann sich über 20.000 Euro freuen. Die lokal verwurzelten Filmemacher wollen mit ihrem Dokumentarfilm jenen Münchnerinnen und Münchnern eine Stimme geben, die sich mit voller Kraft für die heimischen Bienen engagieren. Mit einfühlsamen Porträts wird der Dokumentarfilm auch vermitteln, was jede und jeder in der Region für Umwelt- und Artenschutz tun kann.

S-Bahn-Chef Heiko Büttner: „Umwelt- und Klimaschutz liegen uns sehr am Herzen. Deswegen freuen wir uns über die große Resonanz auf unsere Aktion. Mit der Förderung regionaler grüner Projekte haben wir einen Nerv getroffen und sind beeindruckt, wie viele Münchnerinnen und Münchner sich hier engagieren.“

Vanessa Weber von Schmoller von den Münchner G‘schichten ergänzt: „Die S-Bahn verbindet Menschen seit fast 50 Jahren auf umweltfreundliche Art und passt perfekt zu unserem Herzensprojekt. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement der S-Bahn München.“

Die Filmemacher wollen die Dreharbeiten noch dieses Jahr abschließen. Schon 2022 soll der Film Premiere feiern und dann auch bei Filmfestivals eingereicht werden.

Das ist grün: So engagiert sich die DB

Bahnfahren ist aktiver Umwelt- und Klimaschutz. Diesen Umweltvorteil baut die DB konsequent aus – auch in der Region. So wurden 2020 als Ausgleichsmaßnahme für die 2. Stammstrecke zwischen Germering und Freiham Magerrasenflächen, Reptilienbiotope und Bienen-freundliche Blühwiesen angelegt. In diesem und im nächsten Jahr werden die Flächen durch Pflegemaßnahmen weiterentwickelt – mit dem Ziel, dauerhaft „artenreiches Extensivgrünland“ mit neuen Lebensräumen zu schaffen. Alle Informationen zum Engagement und zu Projekten der DB in Sachen Umwelt- und Klimaschutz gibt es auf deutschebahn.com/gruen.

Über die Münchner G’schichten

Nach ihrem Motto „eine filmische Liebeserklärung an unsere Stadt“ produzieren die Münchner G‘schichten seit 2017 Porträts über nachhaltige, soziale und kulturelle Projekte aus und um München. Die Münchner G‘schichten sind ein Team aus freischaffenden Kreativen, die die Liebe zum Film und zur Stadt München vereint. Informationen zum Filmprojekt, für das die Filmemacher noch weitere Partner suchen, gibt es auf www.muenchnergeschichten.com/ein-himmel-voller-bienen

Über den Wettbewerb

Von Einzelpersonen bis hin zu Vereinen und Verbänden: Bewerben konnte sich im Herbst vergangenen Jahres jeder mit einer guten Idee, die das Leben in und um München ein bisschen grüner macht. Unter allen eingereichten Konzepten wurde Ende letzten Jahres der Sieger gekürt. Die Jury bestand aus Vertretern der S-Bahn München und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH. Bei der Beurteilung der Ideen wurden verschiedene Faktoren berücksichtigt, darunter wie nachhaltig das Projekt ist und wie gut es zur S-Bahn passt.