DB Logo

Straubing

Kaffee für Kilometer: Deutsche Bahn startet App DB Rad+ in Straubing

Fahrradfahrende sammeln Kilometer und tauschen sie gegen Prämien ein • Nun zehn Standorte in Bayern • Ziel: Die umweltfreundliche Kombination von Fahrrad und Bahn stärken

Die Deutsche Bahn (DB) erweitert ihr Angebot für Radfahrer:innen in Straubing. Mit der App DB Rad+ unterstützt die DB das nachhaltige Zusammenspiel von Fahrrad- und Bahnfahren und macht die Bahn als klimafreundliche Mobilitätsträgerin noch attraktiver. Im Straubinger Aktionsgebiet können Radfahrende ab sofort die App nutzen, in die Pedale treten und von jedem gefahrenen Kilometer profitieren. Das Angebot soll vor allem Pendler:innen einen Anreiz geben, auf Rad und Schiene umzusteigen. Die App rechnet die geradelte Strecke in Guthaben um, das die Radfahrenden bei Partner:innen im Aktionsgebiet gegen Rabatte und Prämien einlösen können. Zum Beispiel gibt es für 50 Kilometer einen Kaffee in der Boulderhalle Straubing oder im „Naber Bistro“. Der Second-Hand-Laden „Lummer2ndland“ bietet für 50 Kilometer zehn Prozent Rabatt auf den Einkauf. Im Feinkostgeschäft „vomFass“ gibt es für 30 Kilometer eine kleine Flasche Apfel-Balsamessig ab einem Einkaufswert von 20 Euro.

Bahnhofsmanager Walter Reichenberger: „Mit dem Rad zum Bahnhof und weiter mit dem Zug – so geht nachhaltige Mobilität. Mit der App DB Rad+ lohnt sich jeder gefahrene Kilometer: Radlerinnen und Radler tun etwas Gutes fürs Klima und profitieren von attraktiven Prämien.“

­Oberbürgermeister, Markus Pannermayr: „Rückmeldungen von Straubinger Bürgerinnen und Bürger haben gezeigt, dass diese sich noch mehr Anreize für den Umstieg aufs Fahrrad wünschen. Ich freue mich, dass wir mit der App DB Rad+ hierzu jetzt eine weitere attraktive Option haben. Darüber hinaus wird auch die lokale Wirtschaft in das Projekt miteinbezogen. Diese Verknüpfung finde ich sehr positiv.“

Und so funktioniert die App

Bei eingeschaltetem GPS und aktivierter App erkennt das System, dass sich der Reisende auf einem Fahrrad fortbewegt. Die gefahrenen Kilometer werden gezählt und gespeichert. Die App DB Rad+ ist sowohl mit iOS- als auch Android-Betriebssystemen nutzbar. Sie steht kostenlos zum Download bereit und kann ohne Registrierung genutzt werden. Die App erhebt keine personenbezogenen Daten. Nähere Infos unter bahnhof.de/radplus.

Meilensteine: DB belohnt Fahrrad-Communities

Von dem digitalen Angebot profitiert die gesamte Fahrrad-Community in der Region. Denn die App zählt auch, wie viele Kilometer von allen Nutzer:innen innerhalb eines Aktionsgebietes gemeinsam gesammelt wurden. Viele Kilometer auf dem Gemeinschaftskonto bedeuten neue Angebote in der Region, beispielsweise ein kostenloser Check-up fürs Rad oder ein Waschtag am Bahnhof, an dem Nutzer:innen kostenlos ihr Rad in einer mobilen Fahrradwaschanlage reinigen lassen können.

Weitere Aktionsgebiete in Bayern

In Bayern startete die App DB Rad+ im Oktober 2020 in Freising. Mittlerweise steht die App auch in Bamberg, Coburg, Erlangen, Lindau am Bodensee, Regensburg, Schweinfurt, Unterhaching und Weilheim in Oberbayern zu Verfügung. Dank der Unterstützung des Freistaats Bayern können Radler:innen das digitale Angebot nun in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken in zehn Aktionsgebieten nutzen. Auch in Hamburg, Ahrensburg, Renningen und Wiesbaden kommt die App gut an. Bundesweit haben Radfahrende bereits eine Million Kilometer erradelt. Zugleich führt die DB Gespräche mit Städten und Gemeinden in ganz Deutschland, um weitere Aktionsgebiete anzubinden.

Umfrage zu Fahrradparken am Bahnhof

Noch bis Ende des Jahres können Interessierte bei einer Umfrage auf radparken.info die Fahrradfreundlichkeit ihres Bahnhofs bewerten und angeben, welche Verbesserungen sie sich für die Fahrradparksituation vor Ort wünschen. Mit den Daten wollen DB und Kommunen neue Anlagen planen und herausfinden, welche bestehenden Anlagen modernisiert werden müssen.


Mehr Informationen zu fahrradfreundlichen Angeboten der DB, wie beispielsweise der Bike+Ride-Offensive finden Sie hier: https://gruen.deutschebahn.com/de/massnahmen/bikeride

https://gruen.deutschebahn.com/de/massnahmen/reparatursaeulen