DB Logo

München

Laimer Röhre ab Montag wieder befahrbar

Keine Einschränkungen mehr für Straßenverkehr • Busse halten wieder regulär

Die Laimer Röhre ist ab Montag, 29. März, wieder für den Straßenverkehr befahrbar. Seit dem 22. Februar war die Unterführung in Zusammenhang mit Baumaßnahmen für die neue Umweltverbundröhre und die 2. Stammstrecke für Autos und Busse gesperrt. Ab Montag fahren auch die MVG-Buslinien 51, 151, 168 und N78 wieder regulär. Für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen blieb die Unterführung weiterhin zugänglich. Auch die S-Bahn-Station Laim war ohne Einschränkungen erreichbar.

Die Baumaßnahmen am Bahnhof Laim gehen derweil weiter. Ende April wird die Zuwegung zu den Bahnsteigen des S-Bahnhofs geändert. Künftig gelangt man über eine Rampe auf eine Zwischenebene und von dort aus zu den Bahnsteigen. Die neue Rampe ist bereits Teil der neuen S-Bahn-Station Laim. Vorab kommt es zu Einschränkungen für Passanten und Fahrgäste. So muss die Fußgänger- und Radfahrerunterführung bis Ende des Jahres verengt werden. Ab Mitte April wird auch der Bahnsteig stadtauswärts (Gleis 1) im Bereich des Treppenaufgangs/Aufzugs verschmälert.


Weitere Informationen im Überblick

Detailinformationen zum Umbau am Bahnhof Laim gibt es auf der Projekt-Internetseite unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/laim.html. Einen Überblick zum Baufahrplan 2021 im Projekt „2. Stammstrecke München“ finden Interessierte unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/neuigkeiten-reader/id-2-stammstrecke-baugeschene-2021.html