DB Logo

München

Wechsel in der Projektleitung 2. Stammstrecke München

Zum 1. Januar 2020 übernimmt Kai Kruschinski die Leitung des Großprojekts • Bisheriger Gesamtprojektleiter Markus Kretschmer verlässt den DB-Konzern zum Jahresende

Der bisherige Leiter der Produktionsdurchführung der DB Netz AG in München, Kai Kruschinski, übernimmt ab Januar 2020 die Gesamtverantwortung für das Großprojekt 2. Stammstrecke München. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur mit Fachrichtung Bauingenieurwesen verantwortet bisher die Instandhaltung und den Betrieb des Eisenbahnnetzes in der bayerischen Landeshauptstadt und Oberbayern. Zuvor arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen bei der DB Netz AG.

Der bisherige Gesamtprojektleiter Markus Kretschmer verlässt zum Jahresende in gegenseitigem Einvernehmen den DB-Konzern: „Es ist ein guter Zeitpunkt für die Übergabe des Staffelstabs in der Projektleitung. Markus Kretschmer hat die 2. Stammstrecke in den vergangenen vier Jahren erfolgreich von der Planungs- in die Bauphase geführt. Gleichzeitig hat er die Planungen so optimiert, dass nun mehr Kapazitäten bei weniger Beeinträchtigungen entstehen“, sagt Klaus-Dieter Josel, DB Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Bayern. 

„Nachdem sich Bund, Freistaat und Landeshauptstadt auf die Optimierungen verständigt haben, gilt es nun die Ärmel hochzukrempeln und diese zügig umzusetzen“, so Klaus-Dieter Josel weiter. „Wir freuen uns, dass wir dafür mit Kai Kruschinski einen Nachfolger für die Gesamtprojektleitung der 2. Stammstrecke gewinnen konnten, der das Münchner Netz wie seine Westentasche kennt und das Großprojekt nahtlos auf der Erfolgsspur halten wird.“ Josel lobt Kretschmer für seine Arbeit in den vergangenen vier Jahren: „Wir danken Herrn Kretschmer für seine Arbeit für die 2. Stammstrecke und wünschen ihm für seinen beruflichen und persönlichen Lebensweg alles Gute.“