DB Logo

München

Zugverkehr in Bayern nach Hochwasser auf allen Strecken wieder aufgenommen

Regionalzüge fahren wieder im Allgäu und im Werdenfelser Land • Im Fernverkehr München – Zürich heute noch Schienenersatzverkehr bis Lindau

Neuer Inhalt (5)

Stand: 22.05.2019 - 11 Uhr

Nach dem Hochwasser vom Dienstag sind die Pegelstände der Flüsse im bayerischen Alpenvorland wieder gesunken. Auch die folgenden Bahnstrecken konnten im Laufe des Vormittags wieder für den Zugverkehr frei gegeben werden:

  • Immenstadt – Kempten
  • Immenstadt – Oberstdorf
  • Garmisch-Partenkirchen – Murnau

Die ersten Züge starten im Allgäu um 12.16 Uhr ab Immenstadt in Richtung Kempten/Augsburg, um 12.27 Uhr ab Kempten in Richtung Lindau und um 12.42 Uhr ab Oberstdorf in Richtung Immenstadt/Ulm. Die Fernverkehrszüge zwischen München und Zürich werden am heutigen Mittwoch noch durch Busse zwischen München und Lindau ersetzt mit Anschluss an den EC von und nach Zürich. Ab Betriebsbeginn am Donnerstag fahren die EC-Züge wieder planmäßig.

Im Werdenfels fahren die Züge seit 10.30 Uhr wieder auf dem kompletten Laufweg zwischen München und Garmisch-Partenkirchen bzw. Mittenwald.

DB Regio informiert seine Fahrgäste über aktuelle Fahrplaneinschränkungen per Streckenagent. Dieser kostenlose Newsletter kann auf www.bahn.de/streckenagent bezogen werden. Die Bahn empfiehlt vor Fahrtantritt einen Blick in die Fahrplanauskunft unter bahn.de. 


____________________________________________________________________________________


Stand: 21.05.2019

Bedingt durch die steigenden Pegelstände der Flüsse und Bäche kommt es seit Montagnacht/Dienstagmorgen zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr im Allgäu sowie im Werdenfelser Land.

Folgende Bahnstrecken sind derzeit noch gesperrt. Züge werden durch Busse ersetzt.

  • Immenstadt – Kempten (Hochwasser)
  • Immenstadt – Oberstdorf (Hochwasser)
  • Garmisch-Partenkirchen – Murnau (Hochwasser)

DB Regio und S-Bahn München informieren ihre Fahrgäste über die aktuellen Fahrplaneinschränkungen per Streckenagent. Dieser kostenlose Newsletter kann auf www.bahn.de/streckenagent bezogen werden. Die Bahn empfiehlt vor Fahrtantritt einen Blick in die Fahrplanauskunft unter bahn.de.

Hinweis an die Redaktionen: 

Zur aktuellen Betriebslage im Regional- und S-Bahnverkehr können Sie sich hier informieren.