DB Logo

Mühldorf / Freilassing

Bahnbauarbeiten mit Schienenersatzverkehr auf der Strecke Mühldorf – Salzburg

Busse statt Züge zwischen Garching und Freilassing • umfangreiche Gleisarbeiten rund um den Bahnhof Tittmoning-Wiesmühl

Die Südostbayernbahn (SOB) nutzt die pendlerarmen Sommerferien, um ihre Gleisanlagen instand zu halten. Von Montagmorgen, 12. August ab 0.10 Uhr bis Freitag, 23. August Betriebsschluss, werden auf der Strecke Mühldorf – Salzburg die Züge zwischen Garching und Freilassing durch Busse ersetzt. Zwischen Freilassing und Salzburg nutzen die Fahrgäste bitte die S-Bahn oder die Züge des Meridian, welche die Fahrkarten der SOB anerkennen.

Die Busse benötigen eine längere Fahrzeit als die Züge. Für Fahrgäste empfiehlt sich außerdem ein Blick in die Fahrplanauskunft, weil die Züge zwischen Mühldorf und Garching zu leicht geänderten Zeiten fahren.

Fahrplaninformationen und Hinweise zu den SEV-Haltestellen finden die Fahrgäste im Internet unter www.suedostbayernbahn.de/baustellen. Die Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt. Telefonisch ist der Kundendialog der SOB werktags von 8 – 16 Uhr unter der Rufnummer 08631 609333 zu erreichen.

Die Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen ist nur im Rahmen des verfügbaren Platzes möglich und kann nicht garantiert werden.

Der Grund für die Zugausfälle: Die SOB tauscht im Bahnhof Tittmoning-Wiesmühl Weichen aus und erneuert ein Bahnhofsgleis. Parallel dazu erneuert die Stadt Tittmoning die Straßenbrücke bei Esbach über die Eisenbahnstrecke. Diese Straßenbrücke wird bereits für den zukünftigen Streckenausbau der ABS 38 zweigleisig und für die Elektrifizierung ausgerüstet. Außerdem werden entlang der Strecke Instandhaltungsarbeiten an den Gleisen und Weichen durchgeführt.