DB Logo

Mühldorf, Landshut, Passau

Bauarbeiten auf den Strecken Mühldorf – Passau und Mühldorf - Landshut

Busse statt Züge zwischen Mühldorf und Eggenfelden bzw. Egglkofen • Weichenerneuerung im Bahnhof Neumarkt-St. Veit

Die Südostbayernbahn (SOB) nutzt das verlängerte Wochenende über den Feiertag Maria Himmelfahrt, um im Bahnhof Neumarkt-St. Veit Weichen zu erneuern und mit dem barrierefreien Umbau der Station zu beginnen. Von Mittwoch, 14. August ab 0.30 Uhr, bis Sonntag, 18. August Betriebsschluss, gibt es Fahrplanänderungen auf den Strecken Mühldorf – Passau und Mühldorf – Landshut.

Zwischen Mühldorf und Eggenfelden sowie zwischen Mühldorf und Egglkofen fallen die Züge aus und werden durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Der SEV ist auf die Ankunft der Züge in Eggenfelden und Egglkofen abgestimmt.

Zwischen Eggenfelden und Passau fahren die Züge im gewohnten Fahrplan. Wegen der längeren Fahrzeit der SEV-Busse aus Richtung Passau können in Mühldorf leider nicht alle Anschlüsse erreicht werden.

Zwischen Egglkofen und Landshut ändert sich der Fahrplan der Züge. Um 22.06 Uhr fährt ein Zusatzbus in Mühldorf ab, der komplett bis Landshut fährt und mit dem die Fahrgäste dort um 23.35 Uhr noch den letzten Zug Richtung Regensburg erreichen.

Fahrplaninformationen und Hinweise zu den SEV-Haltestellen finden die Fahrgäste im Internet unter www.suedostbayernbahn.de/baustellen. Die Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt. Telefonisch ist der Kundendialog der SOB werktags von 8 – 16 Uhr unter der Rufnummer 08631 609333 zu erreichen.

Die Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen ist nur im Rahmen des verfügbaren Platzes möglich und kann nicht garantiert werden.

Neben der Weichenerneuerung wird mit dem barrierefreien Ausbau des Mittelbahnsteiges begonnen, den der Freistaat Bayern im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogrammes (ZIP) für kleine Verkehrsstationen fördert. Hier entstehen 55 cm hohe neue Bahnsteigkanten mit einer neuen Treppenüberdachung und Wetterschutzhäuschen sowie ein neuer barrierefreier Reisendenübergang.