DB Logo

Nürnberg

Neue Züge für die Mittelfrankenbahn

Acht neue Züge vom Typ VT 622 • 36 modernisierte Züge vom Typ VT 642 und VT 648

 Am 9. Juni startet der neue Verkehrsvertrag für das „Dieselnetz Nürnberg“, die sogenannte Mittelfrankenbahn. Zu den bisherigen sieben Strecken kommen drei weitere hinzu. Bestandteil des Verkehrsvertrages sind neue bzw. modernisierte Dieselzüge, die im rund 250 Kilometer langen Netz der Mittelfrankenbahn den Fahrgästen zur Verfügung stehen.

Acht neue Züge vom Typ VT 622

Neben den bewährten Fahrzeugen der Baureihe VT 642 und VT 648, kommen acht neue zweiteilige Züge der Baureihe VT 622 von Alstom hinzu. Die neuen Züge verfügen über 170 Sitzplätze und somit rund 20 Prozent mehr als die bisherigen Züge.

VT 642 und VT 648 werden modernisiert

Für die Mittelfrankenbahn gibt es nicht nur fabrikneue Züge.  DB Regio Bayern lässt auch die bislang eingesetzten Fahrzeuge modernisieren. Bis zum Sommer stehen den Reisenden neun modernisierte Züge der Baureihe VT 642 zur Fahrt zur Verfügung. Die Fahrzeuge der Baureihe VT 648 werden im Anschluss daran fit gemacht. Jeder Zug, auch die neuen Züge, verfügen dann über zwei Rollstuhlfahrerplätze, Fahrgastinformationen in Echtzeit, einen Fahrkartenautomaten und -entwerter und ein automatisches Fahrgastzählsystem. Außerdem können nach Abschluss der Modernisierungsarbeiten die Züge der unterschiedlichen Baureihen miteinander gekuppelt werden.

Angebotsausweitungen im Pegnitztal

Auf den Strecken im Pegnitztal wird ab dem 9. Juni 2019 für die Reisenden das Angebot ausgeweitet. Besonders im Berufs- und Schülerverkehr profitieren Pendler von zusätzlichen Verbindungen.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sind im Rahmen der Herstellung des stündlichen Grundangebotes auf allen bayerischen Strecken weitere Angebotsausweitungen geplant, indem auf mehreren Strecken die Züge am Abend länger fahren und Taktlücken geschlossen werden.

Weitere Informationen zur Mittelfrankenbahn im Internet unter:

https://www.bahn.de/regional/view/regionen/bayern/teilnetz/mittelfrankenbahn.shtml