DB Logo

Stuttgart

Bahnhof Esslingen (Neckar): Personenaufzug zu Gleis 7/8 wird ab Februar erneuert

Veränderte Erreichbarkeit des Bahnhofs für mobilitätseingeschränkte Personen ab Anfang Februar

Die Deutsche Bahn erneuert im Bahnhof Esslingen (Neckar) ab dem 4. Februar 2019 den Aufzug zu Gleis 7/8. Die DB investiert rund 300.000 Euro in den Austausch der Anlage, der rund drei Monate dauern wird. In dieser Zeit steht der Aufzug leider nicht zur Verfügung.

Daher können mobilitätseingeschränkte Reisende, die an Gleis 7/8 an- und abfahrenden Regionalzüge (Stuttgart–Tübingen) und S-Bahnen (Linie 1) nicht erreichen. Die barrierefreie Erreichbarkeit des Bahnhofs Esslingen (Neckar) ist aber weiterhin durch den Umstieg auf Busse an den Bahnhöfen Stuttgart-Obertürkheim (Linie 101) und Esslingen-Zell (Linie 102 und 103) gewährleistet.

Mobilitätseingeschränkte Reisende mit Reiseziel Stuttgart und Plochingen können alternativ auch die Regionalzüge an den anderen Bahnsteigen nutzen. Die anderen Bahnsteige im Bahnhof Esslingen sind von der Maßnahme nicht betroffen und weiterhin barrierefrei erreichbar.

Zusätzliche Servicepersonale stehen während des Umbaus zur Unterstützung der Reisenden im Bahnhof Esslingen (Neckar) bereit. An den Bahnhöfen Stuttgart-Obertürkheim und Esslingen-Zell weisen zudem zusätzliche Beschilderungen auf die Busse hin.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.vvs.de und der App DB Barrierefrei sowie bei der DB-Mobilitätsservice-Zentrale unter der Telefonnummer: 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder E-Mail: msz@deutschebahn.com.

Die Deutsche Bahn bittet für entstehende Unannehmlichkeiten um Verständnis.