DB Logo
zurück zur Übersicht

Stuttgart

Erneuerung der Gleise zwischen Neckargemünd und Meckesheim

Fahrplaneinschränkungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr • DB investiert rund 2,1 Millionen Euro

Die Deutsche Bahn erneuert in der Zeit von Pfingstmontag, 10. Juni 2019, bis Freitag, 28. Juni 2019, die Gleise auf der Strecke zwischen Neckargemünd und Meckesheim. Die Bahn investiert rund 2,1 Millionen Euro. Auf Grund dieser Arbeiten kommt es vom 10. bis 24. Juni 2019 zu folgenden Änderungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr:

Die Züge der Linie RE2 zwischen Mannheim und Heilbronn werden über die Neckartalstrecke umgeleitet. Die Halte zwischen Neckargemünd und Bad Friedrichshall Hbf entfallen.

Die S-Bahnen der Linie S5/S51 fahren regulär nur zwischen Heidelberg und Neckargemünd. Im Abschnitt Neckargemünd–Meckesheim fahren SEV-Busse im 30-Minuten-Takt und im Abschnitt Meckesheim–Aglasterhausen fährt die S51 wieder regulär.

Die meisten Züge der S5 fahren zwischen Meckesheim und Sinsheim zu veränderten Fahrzeiten und es fahren zahlreiche zusätzliche Züge.

Die S-Bahnen der Linien S1 und S 2 im Neckartal verkehren regulär.

Hinweise

Im Ersatzbusverkehr werden oftmals mehrere Fahrzeuge zu einer entfallenden Zufahrt eingesetzt. In solchen Fällen sollten Reisende nicht nur den ersten Bus nutzen, sondern auch die weiteren eingesetzten Busse.

Reisende zwischen Mannheim und der Buga Heilbronn können in dieser Relation auch die zusätzlich eingesetzten Busse ab Mannheim Hbf, Fernbusbahnhof sowie ein zusätzliches ICE-Zugpaar nutzen.

Einzelne Züge im Spätverkehr verkehren ab Meckesheim bzw. Neckargemünd einige Minuten später.

Informationsmöglichkeiten zu den Fahrplanänderungen

Fahrgäste finden Einzelheiten zu den Änderungen auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie unter www.deutschebahn.com/bauinfos. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Mitte unter der Rufnummer 0621 830 1200 (jeweils montags bis donnerstags, 7 bis 18 Uhr, freitags bis 16 Uhr) und unter der Service-Nummer der Bahn 0180 5 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Für die Baumaßnahmen und die dadurch auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste und Anwohner um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.