DB Logo

Düsseldorf

Inbetriebnahme der Verkehrsstationen Kierspe und Halver-Oberbrügge

Aufnahme des Stundentakts zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid ab Sonntag, 15.12.2019

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 können nach über 30 Jahren die neuerrichteten Verkehrsstationen in Kierspe und Halver-Oberbrügge wieder an das Eisenbahnnetz angeschlossen werden.

Ab dem 15.12.2019 verbindet die Regionalbahn (RB) 25 („Oberbergische Bahn“) das obere Volmetal (Lüdenscheid, Lüdenscheid-Brügge, Halver-Oberbrügge, Kierspe und Meinerzhagen) stündlich mit dem Oberbergischen Kreis sowie der Stadt Köln.

Die Fahrzeiten der Züge ermöglichen in Lüdenscheid-Brügge auch weiterhin kurze Anschlüsse von der RB 25 zur RB 52 nach Hagen/Dortmund.

Für die stündlichen Verbindungen zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid hat der NWL zusätzlich rd. 163.000 Zugkm pro Jahr bestellt und finanziert. Diese Leistungen werden von der DB Regio NRW innerhalb des Verkehrsvertrages für das „vareo-Netz“ gefahren. Zum Einsatz kommen Dieseltriebwagen der Baureihe LINT 81 der Firma Alstom, die baugleich mit den bereits heute verkehrenden vareo-Fahrzeugen sind.

Investitionen in die Infrastruktur:

Kierspe:

Hier erfolgte der Neubau eines Kreuzungsbahnhofes. Hierbei musste unter anderem eine Stützwand auf einer Länge von 356 Metern zur Abgrenzung des Volme-Flusslaufes errichtet werden. Außerdem wurden ein zweites Gleis, zwei Weichen, sowie ein Mittelbahnsteig mit einer Länge von 170 Metern inklusive Bahnsteigzugang neu gebaut. Eine niedrigstehende Schallschutzwand (SSW) mit einer Länge von 340 Metern und eine signaltechnische Ausstattung mit Vorsignalen und Einfahr- und Ausfahrsignalen und die Integration in das Elektronische Stellwerk (ESTW) Brügge, runden die Maßnahmen ab. 

Halver-Oberbrügge:

Hier wurde der Haltepunkt mit einem Bahnsteig von 170 Metern Länge komplett neu gebaut. Die Bahnsteighöhen betragen jeweils 76 Zentimeter, so dass ein barrierefreier Einstieg in die Züge möglich ist.

Auf dem gesamten Streckenabschnitt zwischen Kierspe und Lüdenscheid-Brügge erfolgte der Neubau von zehn technischen Sicherungen an den Bahnübergängen (Bü) mit Lichtzeichenanlage und zum Teil mit Halbschranken.

Die Gesamtkosten für die Maßnahmen betragen über 12 Millionen Euro.

Die Eröffnung der Verkehrsstationen wurde am Vortage des Fahrplanwechsels, am Samstag, den 14.12.2019 im Rahmen einer Sonderfahrt mit dem Zug von Lüdenscheid-Brügge über Halver-Oberbrügge nach Kierspe feierlich eröffnet.