DB Logo

Memmingen

Bahnausbau München – Lindau: Projekt informiert über den Baustart 2018

Baurecht für zehn Abschnitte erteilt • Spatenstich im Frühjahr geplant • durchgehende Elektrifizierung, Ausbau für den Neigetechnikbetrieb und Anhebung der Streckengeschwindigkeit

Die Baumaßnahmen zur Elektrifizierung der Bahnstrecke München - Lindau nehmen im kommenden Jahr Fahrt auf. Aktuell liegt für zehn Abschnitte Baurecht vor, in den nächsten Wochen und Monaten werden weitere Baugenehmigungen erwartet. Nach aktuellem Stand sollen Ende März 2018 die Hauptbaumaßnahmen an der Bahnstrecke München – Memmingen – Lindau beginnen. Geplant sind eine durchgehende Elektrifizierung, ein Ausbau für den Neigetechnikbetrieb und die Anhebung der Streckengeschwindigkeit. 

In dieser Woche sind das Projektteam sowie Vertreter von DB Regio Bayern und DB Fernverkehr in der Region unterwegs und informieren die Städte und Gemeinden entlang der Bahnlinie über den geplanten Bauablauf und die Auswirkungen für den Zugverkehr. In den sogenannten "Regionalen Dialogforen" tauscht sich das Projekt regelmäßig mit Landräten, Bürgermeistern, regionalen Abgeordneten des Bundes- und des Landtages sowie Vertretern der IHK, Verbände und Bürgerinitiativen über das Großprojekt und die Interessen der Region aus. 

Hinweis an die Redaktionen:

Zum geplanten Bauablauf den Auswirkungen auf den Zugverkehr finden Sie in folgender Präsentation Informationen:

Den aktuellen Projektflyer zum Bahnausbau München - Lindau finden Sie hier

Umfangreiche Informationen gibt es auch der Projekt-Website