DB Logo

München

Mit der Werdenfelsbahn zum Neujahrsskispringen

Zusätzliche Züge und extra Halt am Kainzenbad • Günstige Anreise mit dem Regio-Ticket Werdenfels oder dem Bayern-Ticket

Zu den Skisprungwettbewerben in Garmisch-Partenkirchen bieten DB Regio Bayern und die Werdenfelsbahn einige Extras für eine bequeme, umweltfreundliche und vor allem staufreie An- und Rückreise. Insgesamt 34 Regionalzüge aus Richtung München und Innsbruck werden am Dienstag, 31. Dezember 2019 (Qualifikationsspringen) und am Mittwoch, 1. Januar 2020 (Neujahrsspringen) einen Extrahalt am „Kainzenbad“ einlegen. Von diesem Haltepunkt aus erreichen die Skisprungfans in nur wenigen Gehminuten das Skistadion.


Darüber hinaus setzt DB Regio Bayern am 1. Januar 2020 einen zusätzlichen Zug ab München zum Neujahrsskispringen ein. Abfahrt in München Hbf ist um 10:13 Uhr, die Ankunft am Haltepunkt Kainzenbad erfolgt um 11:37 Uhr. Für die Rückfahrt steht nach der Veranstaltung zusätzlich eine Zuggarnitur bereit, die bei Bedarf entsprechend flexibel eingesetzt werden kann. Die zusätzlichen Züge wurden von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bei DB Regio Bayern bestellt.

Für die günstige Anreise zum Skispringen empfiehlt die Bahn das Regio-Ticket Werdenfels. Für nur 23 Euro pro Person und 8 Euro je Mitfahrer (max. 4) können neben den Regionalzügen der Werdenfelsbahn auch alle S-Bahnen des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) sowie alle Regionalzüge der DB im Münchener S-Bahn-Bereich genutzt werden.

Für Reisende aus ganz Bayern empfiehlt die Bahn das Bayern Ticket. Damit können bis zu fünf Personen einen ganzen Tag lang in allen bayerischen Regionalzügen fahren. Einzelreisende fahren preisgünstig für 26 Euro, jeder Mitfahrer (max. 4) bezahlt nur 8 Euro. Fahrten im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) und in anderen bayerischen Verbünden sind inklusive.

Weitere Informationen zum Fahrplan und zu den Ticketangeboten gibt es unter www.bahn.de/bayern.