DB Logo

Nürnberg

Neue Weichen für den Nürnberger Hauptbahnhof

DB Netz erneuert 23 Weichen • S-Bahnen enden vorzeitig

In den pendlerarmen bayerischen Sommerferien führt die DB Netz AG im Bahnhof Nürnberg Hbf umfangreiche Weichenerneuerungen durch. Von Freitag, 2. August, bis Dienstag, 27. August, werden in einem rund 1,2 km langen Gleisabschnitt im Bahnhof Nürnberg Hbf 23 Weichen und 5.500 Tonnen Schotter ausgetauscht. In diese Maßnahmen investiert die Bahn über fünf Millionen Euro.

S-Bahnen enden auf vorgelagerten Bahnhöfen

Während der Baumaßnahmen können die meisten S-Bahnen den Nürnberger Hauptbahnhof nicht anfahren und enden stattdessen auf vorgelagerten Bahnhöfen:

S 1 Nord (Bamberg – Nürnberg) 50 % der Züge wenden in Fürth Hbf

S 1 Ost (Hartmannshof – Nürnberg) alle Züge wenden in Nürnberg-Mögeldorf

S 2 Ost (Altdorf – Nürnberg) alle Züge wenden in Nürnberg-Frankenstadion

S 3 (Neumarkt – Nürnberg) 75 % der Züge wenden in Feucht

Für die betroffenen Züge wird Schienenersatzverkehr eingerichtet bzw. auf sonstige im Regionalverkehr verkehrende Züge verwiesen.

Am 5. August findet um 20.30 Uhr das Zweitligaspiel 1. FCN – HSV im Frankenstadion statt. Aufgrund der Bauarbeiten kann kein Stadionverkehr seitens der S-Bahn Nürnberg angeboten werden. Als Alternativen zur Bahnanreise stehen z.B. die U 1 Richtung Langwasser (Ausstieg für den Fußweg zum Stadion die U-Bahnhöfe Bauernfeindstraße oder Messe), die Tramlinien 6,7 und 8 (Ausstieg Dokuzentrum, Dutzendteich, Tristanstraße) sowie die zwischen den U 2-Stationen Röthenbach und Nordostbahnhof verkehrende Buslinie 65 zur Verfügung.

Information der Fahrgäste

Fahrplaninformationen finden die Fahrgäste im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com/bayern. Alle Fahrplanänderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet unter www.bahn.de und an den Fahrkartenautomaten eingearbeitet.

Um den Bahnverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, werden die Bauarbeiten rund um die Uhr stattfinden. Um die Lärmbelästigung so gering als möglich zu halten, werden die Arbeiten täglich zwischen 22 Uhr und 6 Uhr auf ein Minimum beschränkt. Für etwaige Beeinträchtigungen bitte die Bahn um Verständnis.