DB Logo

Frankfurt am Main

Verkehrsstation Annweiler am Trifels ist barrierefrei

Haltepunkt grundlegend modernisiert • Neubau und Erhöhung des Haus- und Mittelbahnsteigs auf 55 Zentimeter • Rund 3,28 Millionen Euro Gesamtinvestitionen

Die Modernisierung und der barrierefreie Ausbau der Verkehrsstation Annweiler am Trifels ist abgeschlossen. Rund 3,28 Millionen Euro wurden in die Infrastruktur investiert und so die Attraktivität des Haltepunktes deutlich erhöht.

Nach der Begrüßung durch Thomas Wollenweber, Bürgermeister der Stadt Annweiler am Trifels, nahmen heute Staatssekretär Andy Becht, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stefan Schwinn, Leiter des Regionalbereichs Mitte DB Station&Service AG, Dietmar Seefeldt, Landrat des Kreises Südliche Weinstraße und Dr. Fritz Brechtel, Verbandsvorsteher Zweckverband Schienenpersonennah­verkehr Rheinland-Pfalz Süd, den neuen Haltepunkt offiziell in Betrieb. 

Für den Ausbau der Verkehrsstation, der einen stufenfreien Zugang und das ebenerdige Einsteigen in die Züge des Rheinland-Pfalz-Taktes ermöglicht, ist die DB Station&Service AG verantwortlich. Das Infrastrukturprojekt umfasst den Neubau des Hausbahnsteigs an Gleis 1 und des Mittelbahnsteigs an Gleis 2/3 mit einer Länge von 120 bzw. 150 Metern und einer Höhe von 55 Zentimetern.

Der barrierefreie Zugang zur Verkehrsstation wird durch einen neu gestalteten, geneigten Gehweg im Bereich des Empfangsgebäudes gewährleistet. Darüber hinaus wurde als kommunale Maßnahme ein östlicher Bahnsteigzugang zur P+R und B+R Anlage gebaut. Im Zuge der Modernisierung der Verkehrsstation wurde zusätzlich die Bahnsteigausstattung erneuert, ein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte eingebaut sowie eine neue Beleuchtungsanlage errichtet.